Eine Route voller Tradition

Eine ideenreiche und einzigartige Attraktion, die zahlreiche Touristen anzieht, ist das Ergebnis eines polnisch-slowakischen Projektes. Worum geht es? Um die Route der historischen Rezepturen im Karpatenvorland und der Slowakei.

Weiterlesen ...
Donnerstag, 02. Juli 2020
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Die südkoreanische Hyundai Motor Securities (HMS), Finanzarm des Automobilkonzerns Hyundai, prüft den Bau eines Photovoltaikparks mit 200 MW Leistung im zentralpolnischen Landkreis Turek.

Dies meldet die Consulting JP Weber, die HMS bei dem Projekt unterstützt. Es handele sich um das erste Projekt, das HMS in Polen realisieren möchte. Neben Photovoltaikanlagen denke HMS auch über den Bau von Anlagen zur Wasserstofferzeugung in Polen nach. Wo genau die Anlage entstehen soll, wurde nicht mitgeteilt, angesichts der Dimension des Projekts dürfte es sich jedoch um Tagebau-Restflächen in der Region Turek handeln.  

Torsten Stein/nov-ost.info

 

FB


Twiter


Youtube