Papier: Der stille Augenzeuge der Geschichte

Seit Anbeginn der Zeit begleitet das Papier den Menschen und hat einen nicht unbedeutenden Einfluss auf sein Leben. Oft wird das Papier jedoch unterschätzt und dass, obwohl es so manche faszinierende Geschichten erzählen könnte. Eine von ihnen wäre bestimmt die Geschichte des Papierhandwerks in Bad Reinerz/Duszniki-Zdrój.

Weiterlesen ...
Montag, 24. Februar 2020
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Die südkoreanische LG Electronics plant für Februar 2020 die Eröffnung eines Separatorenwerks in Kobierzyce bei Wrocław/Breslau.

Wie die Stadtverwaltung Wrocław/Breslau mitteilte, plant LG Electronics für das kommende Jahr die Fertigstellung der beiden ersten Ausbaustufen des Werks, in die 120 Mio. PLN (28 Mio. EUR) bzw. 200 Mio. PLN (47 Mio. EUR) investiert werden. Nach Angaben von Sebastian Stadnik, geschäftsführenderDirektor von LG Electronics in Polen, werden in dem Werk insgesamt 150 Mitarbeiter eingestellt, von denen die ersten bereits eine einmonatige Schulung im koreanischen Cheongju absolviert haben.

Die von LG Electronics hergestellten Elektroden-Separatoren für Traktionsbatterien bestehen im Unterschied zu den Erzeugnissen anderer Anbieter nicht aus Kunststoff, sondern aus einem nanokeramischen Material, das bis zu 2.000°C temperaturbeständig ist und damit eine deutlich höhere Sicherheit bezüglich Kurzschlüssen durch Beschädigung des Separatormaterials, Entzündung und Explosion der Batterie bietet.

Ein weiteres Separatorenwerk wird in Polen durch die ebenfalls aus Südkorea stammende SK Innovation im oberschlesischen Dąbrowa Górnicza/Dombrowa errichtet. 

Torsten Stein/nov-ost.info

FB


Twiter


Youtube