Polen: So hoch wird der Mindestlohn 2020

Mit dem 1. Januar werden die Mindestlohnsätze in Polen neu aufgestellt. Auf die Arbeitnehmer und Arbeitgeber im Weichselland kommen viele Veränderungen zu.

Weiterlesen ...
Donnerstag, 12. Dezember 2019
Hauptmenü
Anzeige

Foto: facebook.com/fieldsofether
Foto: facebook.com/fieldsofether

Brettspielhersteller aus Breslau/Wrocław wollten durch Kickstarter Geld für ihr neues Spiel, Etherfields aufbringen. Die Internetnutzer waren von dem Werk jedoch so begeistert, dass die ursprüngliche Quote achtzigfach überstiegen wurde!

Awaken Realms ist ein Brettspielunternehmen aus Breslau/Wrocław, das bereits solche Spiele wie Lords of Hellas, This War of Mine oder Nemesis auf den Markt gebracht hat. Jetzt sorgte das neue Projekt für Aufruhr. Die Hersteller wollten knapp 50 Tsd. US-Dollar für Etherfields auf Kickstarter sammeln, die Reaktion ihrer Fans hat sie jedoch sehr überrascht. 

Das Projekt gefiel ihnen nämlich so sehr, dass die gewünschte Quote schnell gesammelt wurde. Da die Fans immer mehr Geld eingezahlt haben, haben sich auch die Hersteller immer wieder neue Erweiterungspakete und Extras ausgedacht. Das gefiel den Supportern des Spiels, die weiter Geld eingezahlt haben. Schließlich bekam Awaken Realms für das Spiel ganze 4 Mio. Dollar. 

 

Warum haben jedoch Menschen Geld für dieses Spiel eingezahlt? Etherfields ist ein von Michał Oracz entworfenes Spiel für max. vier Personen, doch man kann es auch alleine spielen. Es ist eine Reise in ein Traumland, wo alles passieren kann. Die Hersteller versprechen von 50 Stunden Spaß und ein Spiel in der Basisversion, in dem man Spielfiguren, 9 Masken, über 750 Spielkarten, Spielbretter und verschiedene Erweiterungen finden kann. Etherfields wird 91 Dollar, also ungefähr 350 Zloty kosten, was für einige ziemlich viel sein mag, doch bereits jetzt ist es sicher, dass Fans das Spiel unbedingt haben wollen. 

Quelle: wprost.pl

 

Mehr zum Thema:

Brettspiele zurück im Rampenlicht

FB


Twiter


Youtube