Von den Verstorbenen trennt uns nur die Zeit - Die Schädelkapelle von Czermna

 

Sie lockt heran, ruft Unheimlichkeit hervor, bringt zum Nachdenken. Dieses einmalige Werk der religiösen Kunst ist ein besonderes Bild der Vergänglichkeit und Zerbrechlichkeit des Menschen. Über die Schädelkapelle in Czermna erzählte PolenJournal.de der Reiseführer Sławomir Stasiak.

Weiterlesen ...
Freitag, 14. Mai 2021
Hauptmenü
Anzeige

Bild: Amazon / Pressematerialien
Bild: Amazon / Pressematerialien

Der US-amerikanische Online-Handelskonzern Amazon plant die Eröffnung eines weiteren Logistikzentrums in Polen.

Wie der Konzern zu Wochenbeginn bekannt gab, wird der neue Komplex in Okmiany/Kaiserswaldau bei Bolesławiec/Bunzlau in Niederschlesien (Dolny Śląsk) vom Gewerbeimmobilienspezialisten Panattoni Europe entwickelt. Vorgesehen sind an dem nahe der Autobahn A4 (Zgorzelec-Wrocław-Katowice-Kraków-Przemyśl) gelegenen Standort mehr als 60.000 m² Gesamtfläche, mit der Fertigstellung wird innerhalb von 18 Monaten gerechnet. Amazon will in Okmiany/Kaiserswaldau rund 1.000 Arbeitskräfte beschäftigen und hat bereits mit der Rekrutierung der künftigen Mitarbeiter begonnen. Zum Investitionsvolumen wurden keine Angaben gemacht.

Amazon verfügt in Polen bereits über fünf Logistikzentren, zwei im niederschlesischen Bielany Wrocławskie/Bettlern sowie jeweils eines im oberschlesischen Sosnowiec/Sosnowitz, in Kołbaskowo/Kolbitzow bei Szczecin/Stettin und in Sady bei Poznań/Posen. Ein sechster Komplex wird derzeit ebenfals von Panattoni in Pawlikowice bei Łódź/Lodsch errichtet und soll noch in diesem Jahr eröffnet werden.

Sven Otto / nov-ost.info

FB


Twiter


Youtube