1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Bewölkt

12°C

Warszawa

Bewölkt

Feuchtigkeit: 92%

Wind: 17.70 km/h

  • 22 Sep 2018

    Schauer 20°C 11°C

  • 23 Sep 2018

    Schauer 15°C 9°C

Teilweise bewölkt

13°C

Wroclaw

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 66%

Wind: 22.53 km/h

  • 22 Sep 2018

    Rain 18°C 12°C

  • 23 Sep 2018

    Schauer 17°C 11°C

Teilweise bewölkt

12°C

Poznan

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 75%

Wind: 35.40 km/h

  • 22 Sep 2018

    Rain 17°C 10°C

  • 23 Sep 2018

    Schauer 15°C 9°C

Bewölkt

11°C

Kraków

Bewölkt

Feuchtigkeit: 97%

Wind: 28.97 km/h

  • 22 Sep 2018

    Rain 19°C 11°C

  • 23 Sep 2018

    Bewölkt 17°C 10°C

Überwiegend bewölkt

12°C

Opole

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 86%

Wind: 22.53 km/h

  • 22 Sep 2018

    Rain 17°C 11°C

  • 23 Sep 2018

    Schauer 16°C 11°C

Sonnig

11°C

Gdansk

Sonnig

Feuchtigkeit: 75%

Wind: 28.97 km/h

  • 22 Sep 2018

    Rain 16°C 10°C

  • 23 Sep 2018

    Überwiegend bewölkt 12°C 8°C

Schauer

11°C

Lublin

Schauer

Feuchtigkeit: 94%

Wind: 22.53 km/h

  • 22 Sep 2018

    Rain 16°C 8°C

  • 23 Sep 2018

    Rain 16°C 7°C

Das polnische Bildungssystem

Das polnische Bildungssystem unterscheidet sich deutlich von dem System in Deutschland. Wie der Bildungsprozess der polnischen Kinder aussieht, erfahren Sie hier. 

Weiterlesen ...
Samstag, 22. September 2018
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Flixbus / Pressematerialien
Foto: Flixbus / Pressematerialien

Seit Monaten wurde über eine Übernahme spekuliert, jetzt ist es raus - der polnische Fernbusanbieter wird von Flixbus nicht übernommen aber bis Ende Juni sollen die letzten roten Busse grün angemalt werden. Die Story dahinter.

Die wichtigste Information ist die, dass PolskiBus zum Unterauftragnehmer des Flixbus wird. Die beiden Marken arbeiten schon seit einiger Zeit zusammen und die Zusammenarbeit wird ab dem nächsten Jahr neue Gesichtszüge bekommen.  PolskiBus wird zum wichtigsten Partner von Flixbus in Polen, aber nicht zum einzigen. Der Verwaltungsdirektor von Flixbus in Polen, Michal Leman möchte bis Ende April auch mit anderen Partner-Unternehmen aus der Branche zusammenarbeiten. Flixbus plant eine Vergrößerung seiner Flotte.

PolskiBus ändert nicht nur außen seine Farben, sondern auch innen sollen neue Standards gelten; so werden neue bequeme Sitze eingerichtet und es wird mehr Platz für die Beine geben. Um mehr Platz zu schaffen werden die letzten 6 Reihen entfernt. Das WLAN soll europaweit und nicht nur wie es bei PolskiBus der Fall war, in Polen zugänglich sein. Leider gibt es keine Nummerierung der Plätze im Bus, was durchaus zu Unannehmlichkeiten beim Einsteigen und Streit um Plätze führen kann. Die 1 Zloty Tickets bleiben weiterhin erhalten.

Das bisherige Streckennetz von PolskiBus soll nicht nur erhalten bleiben, es wird um neue Verbindungen im In- und Ausland erweitert. In Polen wird Flixbus in 18 Städten präsent sein, es werden auch neue Verbindungen nach Ungarn, Tschechien, in die Slowakei, Österreich und Deutschland entstehen. Im Sommer sind Verbindungen in die Beneluxstaaten und Frankreich geplant. In den Plänen für 2019 will Flixbus Verbindungen nach Estland, Lettland und Litauen erstellen. Die meisten Verbindungen werden die Verkehrsknotenpunkte Warschau, Krakau und Breslau bedienen.

Quellen: businessinsider.com.pl, fly4free.pl, infobus.pl, polskibus.com

 

FB


Twiter


Youtube