1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Überwiegend bewölkt

-3°C

Warszawa

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 85%

Wind: 17.70 km/h

  • 18 Dez 2017

    Schneeschauer 1°C -3°C

  • 19 Dez 2017

    Bewölkt -1°C -3°C

Teilweise bewölkt

-3°C

Wroclaw

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 90%

Wind: 6.44 km/h

  • 18 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -3°C

  • 19 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 1°C -4°C

Überwiegend bewölkt

-2°C

Poznan

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 91%

Wind: 11.27 km/h

  • 18 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -4°C

  • 19 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -4°C

Überwiegend bewölkt

-2°C

Kraków

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 94%

Wind: 11.27 km/h

  • 18 Dez 2017

    Bewölkt 0°C -2°C

  • 19 Dez 2017

    Bewölkt -1°C -3°C

Überwiegend bewölkt

-2°C

Opole

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 89%

Wind: 6.44 km/h

  • 18 Dez 2017

    Bewölkt 0°C -3°C

  • 19 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -3°C

Überwiegend bewölkt

-2°C

Gdansk

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 92%

Wind: 6.44 km/h

  • 18 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -2°C

  • 19 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -2°C

Bewölkt

-1°C

Lublin

Bewölkt

Feuchtigkeit: 83%

Wind: 22.53 km/h

  • 18 Dez 2017

    Bewölkt 0°C -3°C

  • 19 Dez 2017

    Bewölkt -1°C -3°C

Arbeitsverträge in Polen

Viele ausländische Unternehmen entdecken den polnischen Markt für sich. Da die Mehrheit der Unternehmen ohne Arbeitskräfte nicht funktionieren kann, werden auch viele Arbeitsverträge abgeschlossen. In Polen wie in Deutschland herrscht grds. die Vertragsfreiheit, auch im Arbeitsrecht. Dies bedeutet aber nicht, dass ein Arbeitsvertrag frei gestaltet werden kann. Um keinen negativen Konsequenzen ausgesetzt zu werden, sollen die Arbeitgeber zumindest einige Aspekte beim Arbeitsvertragsabschluss beachten. 

Weiterlesen ...
Montag, 18. Dezember 2017
Hauptmenü

Standort des Unternehmens in München
Standort des Unternehmens in München

Mit Benita Zschiedrich-Kuss, Managerin der Firma AIDe für die östlichen Bundesländer Deutschlands, sprach Krzysztof Świerc 

Wann hat die Arbeitsagentur AIDe ihre Tätigkeit in Deutschland aufgenommen und seit vielen Jahren ist sie auf dem polnischen Markt aktiv?

Wir leisten unsere Dienste im Bereich der Leiharbeit und Personalbeschaffung mittlerweile seit mehr als einem Vierteljahrhundert. Das ist ein beträchtlicher Zeitraum, in dem wir viel Erfahrung in diesem Tätigkeitssegment gesammelt haben. Durch diese Erfahrung können wir uns in unserem Beruf nun auch weiter vervollkommnen. In Polen sind wir seit gut 15 Jahren präsent. Damit haben wir auch hier bereits recht lange gearbeitet und gelernt, wodurch wir nicht zuletzt ein gutes Verständnis und Fingerspitzengefühl für den polnischen Markt und die Mentalität hiesiger Arbeitnehmer entwickelt haben, was sich zweifellos positiv auf die Situation der von uns vermittelten Arbeitskräfte auswirkt.

Sagen Sie bitte möglichst unkompliziert, wie man Mitarbeiter bei der AIDe GmbH in Deutschland werden kann und welche Dokumente hierfür benötigt werden.

Ganz einfach ausgedrückt, man kann dies über die Internetseite www.aide.de tun. Dazu muss man den Standort auswählen, seine E-Mail-Adresse angeben und eine Bewerbung versenden. Für die Unterlagen werden ein Lebenslauf, ein Foto und ein Qualifikationsnachweis benötigt. Sehr wichtige Angaben sind zudem eine gültige Telefonnummer und Email. 

Interessierte wenden sich sehr oft an uns mit der Frage, in welchen Berufen man über AIDe eine Anstellung finden kann.

Unsere Dienstleistungspalette ist breit und das Spektrum der von uns angebotenen Berufe wirklich enorm. Dabei finden bei uns allerdings strikt technische Berufe besonders viel Zuspruch, vor allem solche wie Elektroinstallateur, Elektrohelfer, Schlosser, Schweißer, LKW-Fahrer im Werksverkehr bzw. auch Staplerfahrer und Produktionshelfer.

Sehr wichtig für diejenigen, die eine Anstellung über Ihre Firma in Erwägung ziehen, ist der Stundenlohn. Wie sieht es damit aus?

Die Entgelte sind unterschiedlich, vor allem je nach Qualifikation und ausgeübtem Beruf. So kann beispielsweise ein Facharbeiter mit einer Bezahlung zwischen 11-12,50 Euro/Stunde rechnen, ein Staplerfahrer erhält 10-11 Euro/Stunde, ein Produktionshelfer 9-10 Euro/Stunde und ein Elektrohelfer ab 10,95 Euro/Stunde. Diese Stundensätze gelten allerdings für die so genannten neuen Bundesländer Deutschlands. Dabei gilt natürlich auch: je höher die Qualifikation, desto höher der Stundenlohn. Die Schlussfolgerung liegt somit auf der Hand: Es lohnt sich, sich fortzubilden!

Es erscheint mir sinnvoll zu erwähnen, dass die über AIDe vermittelten Arbeitnehmer auch verschiedene Zuschläge und Prämien ausgezahlt bekommen. Sagen Sie bitte, in welcher Höhe oder Form.

Da ist zunächst einmal die Auslöse, die je nach Einsatzort zwischen 10 und 30 Euro pro Arbeitstag beträgt. Hinzu kommen 24 bis 30 Tage Urlaub, je nach Firmenzugehörigkeit. Das Urlaubs- und Weihnachtsgeld ist übrigens gestaffelt und ebenfalls von der Firmenzugehörigkeit abhängig. Es sind meistens 150 bis 300 Euro.

Können die von Ihrer Firma vermittelten Arbeitnehmer vielleicht noch in einem anderen Bereich mit Ihrer Unterstützung rechnen?

Ja, und zwar wir organisieren die Unterkunft und erledigen mehrere für den Arbeitnehmer wichtige Formalitäten. So übernimmt AIDe die Krankenkassenanmeldung und die Beantragung der Steuer-ID-Nummer, sofern noch keine vorhanden. Wir stellen zudem Arbeitskleidung sowie Werkzeug im Elektrobereich zur Verfügung.

Es ist viel davon die Rede, dass die über AIDe vermittelten Arbeitskräfte auch unter professioneller Betreuung stehen. Was bedeutet dies in der Praxis?

Gemeint ist hier vor allem, dass die Arbeitnehmer aus Polen von Disponenten betreut werden, die teilweise fließend Polnisch sprechen! Dabei sind unsere polnischsprachigen Mitarbeiter ja sogar direkt innerhalb unserer Firma beschäftigt und ihre Aufgabe ist es, die Bewerber zu begleiten und zu unterstützen sowie sich um dazugehörige Angelegenheiten zu kümmern - beginnend mit dem ersten Gespräch bis hin zur Einstellung im Betrieb unseres Kunden.

Zschiedrich
Benita Zschiedrich-Kuss, Managerin der Firma AIDe

Was unterscheidet AIDe gegenüber anderen Firmen der Arbeitsvermittlungsbranche? Befürchten Sie nicht die wachsende Konkurrenz in Polen, wo es ja inzwischen auch zahlreiche dynamisch agierende niederländische Unternehmen mit ähnlichem Geschäftsprofil gibt?

Wir sind durch eine bestimmte Struktur von Fachabteilungen sowie durch sorgsame Einhaltung unserer Qualitätsstandards sehr gut über die aktuelle Marktsituation im Bilde und können damit auch sehr gezielt auf die wachsenden Anforderungen und Bedürfnisse unserer Kunden reagieren. Dabei setzen wird auf seriöse und geradlinige Arbeitsmethode, die wir in einem offenen Dialog mit allen Interessierten kommunizieren. Auf dieser Grundlage kann ich ganz bewusst sagen, dass wir keine Angst vor der Konkurrenz haben, ja wir sind gar der Meinung, dass je größer und besser diese ist, umso günstiger ist es auch für die Kunden. Da kann man sich nur darüber freuen.

Für die Arbeitnehmer, die sich weiterentwickeln und zu echten Profis auf ihrem Gebiet werden wollen, bietet AIDe gute Entwicklungsmöglichkeiten an. Worin bestehen diese?

Unter anderem darin, dass wir im Rahmen der von uns angebotenen Kurse etwa zur Förderung des Sprachkönnens, Gabelstaplerkurse etc., auch Möglichkeiten zur Fortbildung und Qualifizierung in technischen Berufen schaffen. Hinzu kommen Schulungen im Bereich des Handels und neue entwicklungsfördernde Aufgaben.

Woher kommt die Idee, so ausgiebig in die zu vermittelnden Arbeitnehmer zu investieren? Das kann ja wohl nicht nur an der Empathie liegen, für die AIDe übrigens geradezu berühmt ist…

Wir wollen tatsächlich ein Klima dafür schaffen, dass Menschen, die sich entschieden haben, über unsere Vermittlung zu arbeiten, sich dabei so gut wie nur möglich fühlen. Wir sind nämlich der Meinung, dass nur die Erfüllung dieser Bedingung, indem die Arbeitnehmer ein Gefühl von Sicherheit, Lebenskomfort und guter Arbeitsatmosphäre bekommt, einerseits eine höhere Arbeitsleistung und andererseits eine noch bessere Qualität unserer Dienstleistungen hervorbringen kann. Der Nutzen liegt somit auf beiden Seiten.

Wie viele Menschen haben seit Bestehen Ihres Unternehmens eine Anstellung in Deutschland gefunden und hauptsächlich in welchen Berufen und Branchen?

Seit der Einführung des elektronischen Systems gerechnet haben bereits über 15.000 Menschen eine Anstellung über die Firma AIDe gefunden. Die meisten in den Berufen Elektroinstallateur, Schlosser, Schweißer, Produktionsmitarbeiter und Büroangestellter.

FB


Twiter


Youtube