1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin

Warszawa

Wroclaw

Poznan

Überwiegend bewölkt

-3°C

Kraków

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 81%

Wind: 25.75 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneefall 0°C -3°C

  • 04 Jan 2019

    Überwiegend bewölkt 0°C -3°C

überwiegend Klar

-3°C

Opole

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 93%

Wind: 28.97 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneefall 0°C -3°C

  • 04 Jan 2019

    Überwiegend bewölkt 1°C -4°C

Bewölkt

1°C

Gdansk

Bewölkt

Feuchtigkeit: 56%

Wind: 32.19 km/h

  • 03 Jan 2019

    Rain And Snow 2°C 0°C

  • 04 Jan 2019

    Bewölkt 4°C 0°C

Bewölkt

-3°C

Lublin

Bewölkt

Feuchtigkeit: 90%

Wind: 24.14 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneeschauer 0°C -4°C

  • 04 Jan 2019

    Überwiegend bewölkt -2°C -5°C

Roller mieten in Warschau

So funktioniert der Elektrorollerverleih in der polnischen Hauptstadt.

Weiterlesen ...
Mittwoch, 22. Mai 2019
Hauptmenü
Anzeige

Im Jahr 2016 haben 2. 400 000 Menschen ein Mikrounternehmen - eine Firma mit weniger als neun Angestellten - in Polen geführt. Gemäß den Informationen des Statistischen Hauptamtes (GUS) sind es 5,2% mehr als im Jahr 2015.

Laut den Angaben von GUS wuchsen die Einnahmen solcher Firmen im Jahresvergleich um 7,1%, die Zahl der Belegschafft ist hingegen um 5,1% gestiegen. Das Finanzergebnis war auf dem gleichen Niveau wie 2015 und betrug 124,9 Milliarden Zloty. Im Vergleich zu 2010 ist es ein Anstieg um 34,7%. Der Kostenindex für Mikrounternehmen betrug 88,1% (im Jahr 2015 - 87,2%). Die meisten Firmen dieser Art gehören einer natürlichen Person (90,5%), nur 9,5% gehören einer rechtlichen Person oder einer Organisation ohne Rechtspersönlichkeit. 

Die Mehrheit der Unternehmen aus dieser Gruppe befasst sich mit dem Handel und der Autoreparatur (24%), außerdem werden auch freiberufliche, wissenschaftliche und technische Tätigkeiten (13,2%) ausgeführt. Nach ein paar Jahren kleinerer Beteiligungen gibt es heuer wieder mehr Mikrobauunternehmen (12,7%). Die meisten Mikrofirmen befinden sich in der Woiwodschaft Masowien (18,8%), Schlesien (11%) und Großpolen (10,2%), die wenigsten wiederum in Oppeln (2%), Podlachien (2,4%) und Lebus (2,4%). 

FB


Twiter


Youtube