Wie viel kostet der Nahverkehr in Polen?

Öffentliche Verkehrsmittel nutzen alle. Bewohner, wie auch Touristen, die eine polnische Stadt besuchen. Doch die Preise für eine Fahrt sind nicht überall gleich. 

Weiterlesen ...
Mittwoch, 30. September 2020
Hauptmenü

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Im vergangenen Jahr sind in Polen 207.200 Neubauwohnungen fertiggestellt worden.

Das Wachstum gegenüber dem Vorjahr betrug laut Statistikamt GUS 12% und erreichte damit den mit Abstand höchsten Wert der letzten Jahre. Wichtigster Wachstumsträger ist dabei nach wie vor der Bau von Eigentums- und Mietwohnungen, der um 16,6% auf 130.935 fertiggestellte Einheiten zulegte. Im Eigenheimbau blieb der Zuwachs hingegen mit +5,1% auf 69.599 Einheiten deutlich unter dem Durchschnitt. Bemerkenswert ist der Anstieg um 63,7% auf 2.472 Einheiten im sozialen Mietwohnungsbau. Rückläufig war die Dynamik hingegen im genossenschaftlichen Wohnungsbau (-30,1% auf 2.115 Einheiten) und im kommunalen Wohnungsbau (-1,2% auf 1.841 Einheiten).

Mittelfristig kündigt sich unterdessen wieder ein Abflauen der Dynamik an: 2019 wurde der Bau von 258.500 Wohneinheiten genehmigt bzw. angemeldet, was nur einem Plus von 4,4% zum Vorjahr entsprach. Dabei gab es im gewerblichen Miet- und Eigentumswohnungsbau ein Plus von 4,6% auf 167.346 Einheiten, bei Eigenheimen ein Plus von 5,8% auf 96.777 Einheiten und bei Kommunalwohnungen ein Plus von 7,2% auf 1.552 Wohnungen. Rückläufig war die Zahl der Genehmigungen bei Genossenschaftswohnungen (-21,2% auf 1.364 Einheiten) und Sozialwohnungen (-56,4% auf 1.056 Einheiten). 

 

Torsten Stein/nov-ost.info

 

 

FB


Twiter


Youtube