1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Schneeschauer

0°C

Warszawa

Schneeschauer

Feuchtigkeit: 95%

Wind: 17.70 km/h

  • 18 Jan 2018

    Rain And Snow 1°C 0°C

  • 19 Jan 2018

    Rain And Snow 1°C -1°C

Bewölkt

0°C

Wroclaw

Bewölkt

Feuchtigkeit: 86%

Wind: 22.53 km/h

  • 18 Jan 2018

    Rain And Snow 5°C 0°C

  • 19 Jan 2018

    Überwiegend bewölkt 3°C 0°C

Bewölkt

1°C

Poznan

Bewölkt

Feuchtigkeit: 92%

Wind: 28.97 km/h

  • 18 Jan 2018

    Rain And Snow 3°C 0°C

  • 19 Jan 2018

    Rain And Snow 1°C 0°C

Bewölkt

0°C

Kraków

Bewölkt

Feuchtigkeit: 89%

Wind: 22.53 km/h

  • 18 Jan 2018

    vereinzelte Schauer 4°C 0°C

  • 19 Jan 2018

    Überwiegend bewölkt 3°C -1°C

Schneeschauer

0°C

Opole

Schneeschauer

Feuchtigkeit: 94%

Wind: 28.97 km/h

  • 18 Jan 2018

    Rain And Snow 3°C 0°C

  • 19 Jan 2018

    Rain 3°C 0°C

Schneeschauer

0°C

Gdansk

Schneeschauer

Feuchtigkeit: 100%

Wind: 22.53 km/h

  • 18 Jan 2018

    Schneefall 1°C 0°C

  • 19 Jan 2018

    Schneeschauer 1°C -2°C

Bewölkt

-1°C

Lublin

Bewölkt

Feuchtigkeit: 90%

Wind: 17.70 km/h

  • 18 Jan 2018

    Rain And Snow 1°C -1°C

  • 19 Jan 2018

    Rain And Snow 1°C -2°C

Neue Mindestlohnsätze 2018: Das muss man wissen

Mit dem 1. Januar wurden die Mindestlohnsätze in Polen neu aufgestellt. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Mindestverdienst um 100 Zloty brutto. Ein neuer Mindeststundensatz gilt ebenfalls im neuen Jahr. Die Neuerung im Bereich des Mindestlohngesetzes betrifft insgesamt rund 1,4 Mio. Arbeitnehmer in Polen. 

Weiterlesen ...
Donnerstag, 18. Januar 2018
Hauptmenü

Foto: NBP
Foto: NBP

Das 300-jährige Jubiläum der Krönung des Bildes der Schwarzen Madonna von Tschenstochau wird von der Nationalbank Polens auf einem Sammelschein verewigt. Auch die Polnische Post hat eine Gedenkbriefmarke herausgebracht. 

Die Hauptgedenkfeier fand bereits am Hellen Berg statt. Aus diesem Anlass hat die Nationalbank Polens (NBP) einen Sammelgeldschein mit dem Nominalwert von 20 Zloty herausgebracht. Auf der vorderen Seite des Scheins kann man die Kronen sehen, die von Papst Clemens XI dargebracht und von Bischof Krzysztof Szembek am 8. September 1717 dem Bild aufgesetzt wurden. Unter der Krone von Jesus befindet sich, auf dem Hintergrund von heraldischen Lilien, das Marienmonogramm, als eines der Sicherungsmerkmale. Das Wasserzeichen ist das Wappen der Pauliner, also ein Kolkrabe mit einem Brotlaib im Schnabel und zwei Löwen, die sich auf einem Palmenstamm stützen. In der oberen linken Ecke ist ein Pflanzenmotiv aus dem Antependium des Altars der Kapelle der Schwarzen Madonna zu erkennen. 

Auf der Rückseite ist eine Illustration, die die Krönung des Bildes der Schwarzen Madonna von Tschenstochau, das Sanktuarium und den Krönungsaltar präsentiert. Links wurde der Plan des Klosters und unter ihm die heraldische Lilie gedruckt.

„Die theologische und historische Symbolik auf dem Schein hebt die wichtige Rolle des Bildes der Schwarzen Madonna von Tschenstochau und die Marienverehrung in der Geschichte der polnischen Nation hervor“ schrieb Pater Stanisław Jan Rudziński. Den neunten Sammelschein der NBP entwarf Justyna Kopecka und er wurde in der Auflage von 55 Tausend Stück gedruckt. Der Preis liegt bei 60 Zloty. 

Das 300-jährige Jubiläum des Bildes feiert auch die Polnische Post, die zu diesem Anlass eine Gedenkbriefmarke herausgebracht hat. Sie zeigt das Bild der Schwarzen Madonna von Tschenstochau auf weißem Hintergrund und kostet 2,40 Zloty. 

Gemäß dem Beschluss des Sejms und Senats ist 2017 das Jahr der Krönung der Schwarzen Madonna von Tschenstochau, der Königin der polnischen Krone. 

 

FB


Twiter


Youtube