Geisterstädte in Polen

Früher war in diesen Orten viel los. Heute sind sie menschenleer, wachsen mit Pflanzen zu, verrotten und verkommen. Wo gibt es in Polen solche Geisterstädte?

Weiterlesen ...
Freitag, 28. Januar 2022
Hauptmenü
Anzeige

Laut den neuesten Prognosen wird das polnische Bruttoinlandsprodukt heuer um 3,4% wachsen.
Laut den neuesten Prognosen wird das polnische Bruttoinlandsprodukt heuer um 3,4% wachsen.

Eine der größten Banken der Welt blickt mit Optimismus auf die polnische BIP-Entwicklung.

Am Montag (20.02) wurden Einschätzungen der Analytiker von JP Morgan veröffentlicht. Laut den neuesten Prognosen wird das polnische Bruttoinlandsprodukt heuer nicht um 3% (wie früher angenommen wurde), sondern um 3,4% wachsen. 2018 soll die Wachstumsdynamik 3,2% erreichen. Früher ist man von 3,1% ausgegangen.

Eine Woche zuvor gab auch die EU-Kommission ihre Prognose bekannt. Die EU-Kommissare senkten die Wachstumsprognose für Polen von 3,4% auf 3,2%.

Quelle: wprost / JP Morgan

FB


Twiter


Youtube