Winterwanderungen in der Tatra

Zakopane wird als Winterhauptstadt Polens bezeichnet. Nicht umsonst erfreut sich die Tatra großer Beliebtheit sowohl bei Skifahrern als auch bei Wanderern. Doch welche Wanderwege mit schönen Ausblicken eignen sich für Anfänger?

Weiterlesen ...
Donnerstag, 09. Februar 2023
Hauptmenü

Foto: Symbolbild / Freepik
Foto: Symbolbild / Freepik

Im Jahr 2023 wird der polnische Mindestlohn insgesamt zweimal steigen. 

Das polnische Recht besagt, dass der Mindestlohn zweimal im Jahr angehoben werden kann, wenn der Preisindex mindestens 105% beträgt. Da dies aktuell der Fall ist, wuchs das minimale Gehalt bereits im Januar und wird im Juli erneut steigen. 

Anfang des Jahres wuchs der Mindestlohn um 450 Zloty bis 3490 Zloty brutto. Am 1. Juli vergrößert sich dieser Betrag nochmal, nämlich bis 3600 Zloty brutto, was umgerechnet fast 2800 Zloty netto sind.

Dies bedeutet, dass die polnischen Arbeitnehmer aktuell mindestens 22,80 Zloty brutto pro Stunde verdienen. Ab Juli werden es 23,5 Zloty brutto pro Stunde sein.

 

Quelle: wprost

 

FB


Twiter


Youtube