Winterwanderungen in der Tatra

Zakopane wird als Winterhauptstadt Polens bezeichnet. Nicht umsonst erfreut sich die Tatra großer Beliebtheit sowohl bei Skifahrern als auch bei Wanderern. Doch welche Wanderwege mit schönen Ausblicken eignen sich für Anfänger?

Weiterlesen ...
Samstag, 28. Januar 2023
Hauptmenü

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Laut polnischen Ökonomen wuchs das Durchschnittsgehalt in Polen auf einen neuen Rekordstand.

Das Ende des Jahres ist für die meisten Angestellten die perfekte Zeit, um mehr zu verdienen. Arbeitgeber vergeben nämlich in den letzten Monaten des Jahres Prämien und Weihnachtsgeld. Zusätzlich können viele Personen aktuell auch auf einen Inflations-Zuschuss zählen. 

Das alles spiegelt sich in den Gehaltsstatistiken wider. Im November betrug der durchschnittliche Lohn 6688 Zloty brutto. Das ist ein neuer Rekordwert. Im Dezember soll hingegen die Grenze von 7 Tsd. Zloty brutto monatlich überschritten werden. Viele Branchen, vor allem der Bergbau, bekommen nämlich im letzten Monat des Jahres Zuschüsse und Prämien. 

Obwohl die Gehälter von Monat zu Monat immer stärker wachsen, verlieren Personen, die in Polen arbeiten, immer noch Geld. Denn die Inflation ist höher als das Gehaltswachstum. 

 

 

Quelle: businessinsider

 

 

FB


Twiter


Youtube