Reisen zu polnischen Brauereien

Jeder, der Bier liebt, muss unbedingt einmal im Leben eine Brauerei besuchen. Und in Polen gibt es dazu viele Gelegenheiten.  

Weiterlesen ...
Montag, 27. Juni 2022
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild/Freepik
Symbolbild/Freepik

Die polnische Regierung will den Mindestlohn im Jahr 2023 zweimal anheben. 

Ab Januar 2023 wird der Mindestlohn in Polen 3383 Zloty betragen. Das ist um 373 mehr, als das aktuelle Minimalgehalt ausmacht. Dieser Satz wird dann nochmals im Juli 2023 ansteigen, und zwar bis auf 3450 Zloty (+440 Zloty mehr als aktuell). Zusammengezählt werden Bewohner Polens 14,2% mehr verdienen. 

Pressesprecher der polnischen Regierung, Piotr Müller betonte, dass diese Entscheidung eine Antwort auf die aktuellen Inflationsprobleme ist. Diese wurden erst durch die Covid-19-Pandemie ausgelöst und durch den Krieg in der Ukraine verstärkt. 

Doch damit der Mindestlohn wachsen kann, muss erstmals der Rada Dialogu Społecznego (dt. Rat des gesellschaftlichen Dialogs) den Vorschlag annehmen. 

Wenn der neue Mindestlohn akzeptiert wird, werden in Polen 2,74 Mio. Menschen mehr verdienen. 

 

Quelle: onet

 

FB


Twiter


Youtube