Tauchen in Polen? Warum nicht!

Tauchen ist heutzutage auf der ganzen Welt sehr beliebt. Auch in Polen. Im Land an der Weichsel gibt es ausreichend Möglichkeiten, das neue Hobby auszuüben. 

Weiterlesen ...
Freitag, 19. August 2022
Hauptmenü

Foto: Symbolbild / Freepik
Foto: Symbolbild / Freepik

Großbritannien ist nicht mehr das am häufigsten gewählte Auswandererland der Polen.

Aus dem neuesten Bericht von Clicktrans.pl, welcher auf 41 Tsd. Umzugsaufträgen aus den Jahren von 2011-2021 beruht, folgt, dass 71% der Umzüge nach Polen gingen und 29% von dem Land an der Weichsel ins Ausland führten. 

Zum ersten Mal seit 10 Jahren ist das Hauptziel der polnischen Emigranten nicht Großbritannien, sondern Deutschland. Jeder fünfte Pole entschied sich in diesem Nachbarland zu leben. Nach Großbritannien gingen im Jahr 2021 nur 15% der polnischen Emigranten. Im Jahr 202 betrug diese Zahl noch 23%. 

Gefallen ist auch die Zahl der Menschen, welche aus Großbritannien nach Polen zurückgekehrt sind, und zwar von 48% auf 22%. Mehr Polen haben hingegen Deutschland (von 18% auf 23%) und die Niederlande (von 10% auf 12%) verlassen. 

In fast jedem Land war die Zahl der Umzüge nach Polen größer als umgekehrt. Eine Ausnahme ist Spanien, wohin mehr Bewohner des Landes an der Weichsel umziehen, als zurückkehren. 

Am häufigsten sind die Bewohner der Woiwodschaft Masowien ins Ausland gegangen. Gleichzeitig war es auch die Woiwodschaft, wohin die meisten Polen umgezogen sind. 

 

Quelle: businessinsider

 

 

FB


Twiter


Youtube