Reisen zu polnischen Brauereien

Jeder, der Bier liebt, muss unbedingt einmal im Leben eine Brauerei besuchen. Und in Polen gibt es dazu viele Gelegenheiten.  

Weiterlesen ...
Sonntag, 26. Juni 2022
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Die Mindestlöhne in europäischen Ländern beginnen bei 332 Euro in Bulgarien an und reichen bis zu 2202 Euro in Luxemburg. Wie hoch ist der polnischer Mindestlohn im europäischen Vergleich?

21 von 27 Ländern der EU haben einen gesetzlichen Mindestlohn. Nur in Österreich, Zypern, Dänemark, Finnland, Schweden und Italien ist dies nicht staatlich geregelt. Trotzdem existieren dort Branchenmindestlöhne. 

In Polen gibt es einen gesetzlichen Mindestlohn, welcher in den letzten Jahren, mit der Ausnahme von 2002, Jahr für Jahr erhöht wurde. Auch im Jahr 2022 ist dieser gestiegen. Doch wie viel beträgt das minimale Gehalt in Polen im Vergleich zu anderen europäischen Ländern?

Staaten, welche am meisten bezahlen, sind Luxemburg (2202 Euro monatlich), die Niederlande (1701 Euro monatlich), Irland (1724 Euro monatlich) und Belgien (1626 Euro monatlich). Einen guten Verdienst sicheren auch Deutschland und Frankreich zu, und zwar ungefähr 1600 Euro. Mehr als 1 Tsd. Euro gibt es in Slowenien und Spanien.

Der niedrigste gesetzliche Mindestlohn wird hingegen in Bulgarien ausbezahlt (332 Euro monatlich). Auch in Lettland (500 Euro monatlich) und Rumänien (515 Euro monatlich) sind die Sätze nicht besonders hoch. Zu den Ländern mit einem niedrigeren gesetzlichen Lohn, doch nicht am Ende des Rankings zählt Polen mit 650 Euro monatlich. Einen ähnlichen Verdienst bekommt man auch in Tschechien, die Slowakei, Kroatien und Estland. 

Durchschnittlich wird in 6 europäischen Ländern ein kleinerer gesetzlicher Mindestlohn ausbezahlt als in Polen und in 14 Staaten liegt das niedrigste Gehalt höher. 

Wo wächst der Lohn am schnellsten?

Interessant ist, dass dort, wo die kleinsten gesetzlichen Mindestlöhne ausbezahlt werden, das Gehalt am schnellsten wächst, also in Rumänien, Litauen und Bulgarien. Auch Polen platziert sich mit einem Ergebnis von 6 % ziemlich weit vorn. 

In Ländern, wo der gesetzliche Mindestlohn hoch ist, betrug das Wachstum nicht mehr als 2%. 

 

Quelle: businessinsider

 

FB


Twiter


Youtube