Impfquote in Polen

Um die Pandemie zu bekämpfen setzt man derzeit auf Impfungen. Damit die Normalität wieder zurückkommt, muss die Herdenimmunität bei mindestens ca. 80 % liegen. Wie sieht jedoch die Lage in Polen aus?

Weiterlesen ...
Donnerstag, 20. Januar 2022
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Muri/Wikimedia
Foto: Muri/Wikimedia

Die Europäische Investitionsbank gewährt der polnischen PKP Intercity einen Kredit in Höhe von 2 Mrd. PLN (432 Mio. EUR).

Wie die polnische Fernverkehrs-Personenbahngesellschaft mitteilt, handelt es sich bei dem Darlehen zwar um den bislang größten Einzelkredit für die polnische Eisenbahn, aber dennoch nur den ersten Teil eines Finanzierungspakets der EIB in einem Gesamtvolumen von 4,5 Mrd. PLN (972 Mio. EUR).


PKP Intercity will die Kreditmittel für ihr Fuhrparkerneuerungsprogramm einsetzen, das den Kauf von 108 Elektroloks, 300 Reisezugwagen, 38 Doppelstockwagen für den Push-Pull-Betrieb sowie die Modernisierung von 14 Elektrotriebzügen und 288 Reisezugwagen umfasst. Bis 2028 sieht das Programm die Modernisierung von 30 % des Gesamtfuhrparks von PKP Intercity vor. Im Ergebnis will die Bahngesellschaft 25 Mio. Fahrgäste zusätzlich auf die Schiene locken, das wäre verglichen mit dem letzten Vorkrisenjahr 2019 (48,9 Mio.) eine Steigerung um mehr als 50%.


Torsten Stein/nov-ost.info

 

FB


Twiter


Youtube