15 unbekannte Fakten über Polen

 

Polen ist ein Land voller Überraschungen. Viele der Fakten sind selbst den Polen nicht bekannt, geschweige denn den Ausländern.

Weiterlesen ...
Dienstag, 09. August 2022
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Polen gab im Jahr 2020 ganze 7,4 % des Bruttoinlandsproduktes für Bauinvestitionen aus. Das ist ein Top-Ergebnis im europäischen Vergleich. 

Nur Finnland gibt in Europa mehr für Bauinvestitionen aus, als Polen, und zwar ganze 8 % des BIP. Polen erzielte ein Ergebnis von 7,4 %. Am wenigsten bauen Griechenland (1,7 %) und Irland (2,2 %). Diese Daten folgen aus dem neuesten Bericht von Budimex unter dem Titel “Ranking budowlany Unii Europejskiej” (dt. Bauranking der Europäischen Union). So gut wie Polen im Vergleich zu eigenem BIP haben auch Österreich, Litauen und Rumänien abgeschnitten. 

“Polen belegte den zweiten Platz, gleich hinter Finnland. Der erste Platz von Finnland ist ein Effekt von unter anderem langjährigen Investitionen der Regierung in Energie, das Wohnungsbauwesen und den öffentlichen Bau. In der Top Ten des Rankings haben sich auch Litauen, Rumänien, Lettland, die Slowakei und Estland platziert. Diese Länder begünstigte die Realisierung von Projekten, welche von den Mitteln der EU mitfinanziert wurden sowie die wachsende Nachfrage im Wohnungsbau. Eine Ausnahme ist hier Tschechien, wo sich bereits im Jahr 2019 der Bausektor deutlich verlangsamte”, kommentierte der CEO von Budimex, Artur Popko. 

Gigantische Investitionen

Der Bericht zeigt, wie viele Investitionen erst in der EU noch gebaut oder vorbereitet werden. Und manche von ihnen haben einen höheren Wert als 30 Mrd. Zloty. Auf der Liste der größten Investitionen in Polen steht der Umbau der Station Warszawa Zachodnia, welcher 420 Mio. Euro kosten wird. 

Quelle: businessinsider


FB


Twiter


Youtube