Impfquote in Polen

Um die Pandemie zu bekämpfen setzt man derzeit auf Impfungen. Damit die Normalität wieder zurückkommt, muss die Herdenimmunität bei mindestens ca. 80 % liegen. Wie sieht jedoch die Lage in Polen aus?

Weiterlesen ...
Donnerstag, 20. Januar 2022
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Freepik
Symbolbild / Freepik

Es stellt sich heraus, dass Homeoffice in Polen nicht so beliebt ist, wie man denken könnte. Das zeigen die neuesten Daten des Statistischen Hauptamtes (GUS).

Der Mythos von allgemeiner Heimarbeit ist nicht mehr zeitgemäß. Man könnte zwar denken, dass in der Pandemie die meisten von zu Hause aus arbeiten, doch Daten von GUS zeigen, dass dies nicht der Wahrheit entspricht. 

Ende September 2021 waren wegen der Pandemie 5 % der im Rahmen der Untersuchung "Popyt na pracę" befragten Menschen im Homeoffice tätig. Das ist um 0,8 % weniger als im September 2020. 

Am meisten haben die Bewohner Warschaus/Warszawa die Option der Heimarbeit genutzt. Fast jede siebte in der Hauptstadt arbeitende Person, ist wegen der aktuellen Situation ins Homeoffice gewechselt. Diese Option haben am wenigsten die Bewohner von Heiligkreuz, Podlachien und Ermland-Masuren genutzt, und zwar nur 0,5%. 

In der Informations- und Kommunikationsbranche sind fast 51% der Angestellten ins Homeoffice gegangen. 

Quelle: wprost


FB


Twiter


Youtube