Tauchen in Polen? Warum nicht!

Tauchen ist heutzutage auf der ganzen Welt sehr beliebt. Auch in Polen. Im Land an der Weichsel gibt es ausreichend Möglichkeiten, das neue Hobby auszuüben. 

Weiterlesen ...
Montag, 15. August 2022
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Die polnischen Schienenpersonenverkehrsunternehmen haben in den ersten drei Quartalen dieses Jahres insgesamt 170 Mio. Fahrgäste befördert und damit 3,3% mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum.

Besonders stark konnten sich die Bahnen dabei im vergangenen Sommer vom pandemiebedingten Einbruch erholen: Im dritten Quartal legten die Fahrgastzahlen um knapp 21% auf 73,3 Millionen zu. Die Beförderungsleistung stieg in den ersten drei Quartalen um 11,7% und im dritten Quartal um 33,1%, die Verkehrsleistung um 13% bzw. 6,9%.

Das Wiederaufleben des Ferienreiseverkehrs kommt auch in den Marktanteilen der Betreiber zum Ausdruck. So konnte die Fernbahn PKP Intercity ihren Anteil an der Beförderungsleistung in den ersten drei Quartalen von 49,9% auf 54,3% ausbauen, während sich die Regionalbahn Polregio von 21,6% auf 18,9% verschlechterte. Auf Platz drei folgt die Regionalbahn der Region Warschau, Koleje Mazowieckie, mit einem Rückgang von 9,9% auf 8,9%. Gemessen an den Fahrgastzahlen ging der Anteil von Polregio von 27% auf 25,6% zurück, während Koleje Mazowieckie bei 19,3% stagnierte und PKP Intercity sich von 13,2% auf 14,8% verbessern konnte.

 

Torsten Stein/nov-ost.info

 

 

 

 

FB


Twiter


Youtube