Die schönsten Weihnachtsmärkte in Polen

Die Winterzeit naht, der erste Schnee liegt schon vor der Tür. In der Luft duftet es nach Mandeln, Glühwein und Zimt. Die Weihnachtsmärkte in Polen haben bereits ihre Pforten geöffnet. PolenJournal.de hat deswegen eine Liste der schönsten polnischen Weihnachtsmärkte vorbereitet.

Weiterlesen ...
Samstag, 04. Dezember 2021
Hauptmenü
Anzeige

Erhöhung des Steuerfreibetrages, des Mindestlohnes und Verdichtung des Steuersystems – es gab viele Ideen, die in diesen Bereichen unternommen werden sollten.
Erhöhung des Steuerfreibetrages, des Mindestlohnes und Verdichtung des Steuersystems – es gab viele Ideen, die in diesen Bereichen unternommen werden sollten.

Beruhigend für den Markt ist die Tatsache,  dass nur eine Partei regieren wird – Recht und Gerechtigkeit (PiS). Vieles wird jedoch davon abhängen, ob die Partei ihre Wahlversprechen halten wird – meinen die Analytiker.

Die Wirtschaftswissenschaftler hoffen, dass diesmal die Versprächen gehalten werden und geben ein paar Tipps, die zur Entwicklung der Wirtschaft beitragen sollen. 

Erhöhung des Steuerfreibetrages, des Mindestlohnes und Verdichtung des Steuersystems – es gab viele Ideen, die in diesen Bereichen unternommen werden sollten. Doch Andrzej Sadowski vom Adam Smith Zentrum ist der Meinung, die Veränderungen müssen nicht direkt  und sofort genau diese Problemstellen betreffen. Die Liste von fehlerhaften Gesetzen liegt seit Jahren beim Wirtschaftsministerium. 

Diese Fehler sollen enorme Schäden in der polnischen Wirtschaft verursacht haben.  Die Unternehmer leiden besonders unter diesen Umständen und verlieren jährlich dutzende Milliarden Zloty, meinen die Experten. Die Lösung scheint auf den ersten Blick einfach zu sein – die schädlichen Gesetze verändern. 

„Zurzeit muss ein polnischer Unternehmer 2 Monate seines Lebens an Verwaltungspflichten vergeuden, die weder der Verwaltung noch ihm dienen. Anstatt das Unternehmen zu entwickeln, seine Aktivitätsskala  zu vergrößern usw., wird die Zeit und Energie einfach vergeudet. Nur deshalb  unterscheidet sich das Niveau unserer Wirtschaft von anderen EU-Ländern“, meint der Wirtschaftswissenschaftler.  

Würden die Unternehmer mehr Möglichkeiten bekommen, würde sich dies positiv auf die Lohnhöhe auswirken. Dann wären auch keine Gesetze mehr notwendig. Laut den Experten ist es die einzige Belebungsmethode der Wirtschaft. 

Quelle: polskieradio.pl

 

FB


Twiter


Youtube