Wie wird der Nikolaustag in Polen gefeiert?

Auf den 6. Dezember warten die Kinder mit großer Vorfreude. Wieso? An dem Tag besucht sie der geliebte Nikolaus!

Weiterlesen ...
Mittwoch, 08. Dezember 2021
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Knapp 8,9% der in Polen angestellten Personen haben im letzten Jahr von Zuhause aus gearbeitet. Das sind fast 94% mehr als in den letzten Jahren. 

Im EU-Durchschnitt haben im Jahr 2020 12,3% Menschen im Homeoffice gearbeitet. Andrzej Kubisiak aus dem Polnischen Wirtschaftsinstitut betonte jedoch, dass die Struktur der polnischen Wirtschaft es nicht erlaubt, dass alle im Homeoffice arbeiten konnten. Trotzdem wuchs im letzten Jahr die Anzahl der Personen, welche von Zuhause gearbeitet haben, um das Doppelte auf 8,9%. Das höchste Ergebnis im europäischen Ranking erzielte Finnland (25,1%) das schlechteste Bulgarien (1,2%). In Deutschland waren es 14,8% der Angestellten, in der Schweiz nur 4,9%, hingegen in Österreich ganze 18,1%. 

Um diese Unterschiede zu verstehen, muss man die sich die Wirtschaft jedes Landes ansehen. Dort, wo Produktion, Landwirtschaft, Logistik, Einzelhandel und Baugewerbe einen festen Platz haben, ist es fast unmöglich, ins Homeoffice überzugehen, weswegen auch das polnische Ergebnis nicht höher ausfiel.

In Hinsicht auf Büroarbeit ist hingegen schon jetzt klar, dass die Pandemie vieles verändert hat. In den nächsten Jahren werden mit Sicherheit mehr Angestellte die Arbeit von zu Hause mehr schätzen und häufiger wählen. Laut Experten soll diese Zahl jedoch in Polen kleiner ausfallen, als in anderen Ländern. 

 

FB


Twiter


Youtube