Ein Stück Ägypten in Polen - die bekanntesten Pyramiden an der Weichsel

 

 

Die riesigen Pyramiden aus Ägypten kennt jeder. Doch kaum einer weiß, dass auch in Polen solche Bauwerke  zu finden sind. Manche sind sogar älter als die weltbekannten Sehenswürdigkeiten. 

Weiterlesen ...
Dienstag, 21. September 2021
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Depositphotos
Symbolbild / Depositphotos

Ob ohne oder mit Grundeinkommen. Die Bewohner Polens haben nicht vor, ihre Arbeit aufzugeben.

Das Grundeinkommen ist eine weltbekannte Idee, die viele prominente Anhänger hat, wie Elon Musk, Mark Zuckerberg oder Richard Branson. Die Leistung, die jedem erwachsenen Bürger zustehen würde, kann in der Zukunft, wenn die Automatisierung viele menschliche Jobs ersetzen wird, den Arbeitsmarkt sehr verändern. Die Geldmittel würden von der Roboterbesteuerung kommen.

Laut den Befürwortern der Idee würde das zusätzliche Geld die in Menschen versteckte Innovation befreien und fördern. Dies würde ihnen erlauben, die eigenen Ideen zu verwirklichen, anstatt immer dieselbe Arbeit abzuleisten. Pessimisten sind hingegen der Meinung, dass das Grundeinkommen zu einer massiven Abkehr von der Arbeit führen würde.

Das Polnische Wirtschaftsinstitut (PIE) hat die Einstellung der Bewohner Polens zum Grundeinkommen geprüft. Die Ergebnisse der Untersuchung waren überraschend. Ganze 91% der Befragten haben angegeben, dass sie trotz des erhaltenen Staatsgeldes weiter arbeiten würden.

Grundeinkommensexperimente werden auf der ganzen Welt durchgeführt. In Deutschland bekommt eine kleine Gruppe von Bürgern 1200 Euro monatlich und Experten prüfen, welchen Einfluss das Geld auf ihr Leben hat.

Die Rolle des Grundeinkommens spielt in Polen teilweise 500+. Um das Geld zu bekommen, muss man jedoch Eltern werden. Das Programm kostet den Staat ganze 40 Mrd. Zloty jährlich. Doch das Grundeinkommen wäre noch teurer, denn es würde ungefähr 374 Mrd. Zloty jährlich kosten.

Und wie hätte das Geld Einfluss auf das Arbeitsleben im Land? Laut PIE würden die meisten immer noch weiter arbeiten gehen „73% der arbeitenden Bewohner Polens finden, dass es sehr wahrscheinlich ist, und 18% denken, dass es eher wahrscheinlich ist. Das bedeutet, dass zusammengezählt 91% der in Polen arbeitenden Personen finden, dass die Tatsache über das zustehende Grundeinkommen keinen Einfluss auf ihre berufliche Aktivität hätte. Die Antworten der Befragten sind in dieser Hinsicht in Anbetracht der Leistungshöhe nicht zu unterscheiden (800 oder 1200 Zloty“), betonte PIE.

 

FB


Twiter


Youtube