Von den Verstorbenen trennt uns nur die Zeit - Die Schädelkapelle von Czermna

 

Sie lockt heran, ruft Unheimlichkeit hervor, bringt zum Nachdenken. Dieses einmalige Werk der religiösen Kunst ist ein besonderes Bild der Vergänglichkeit und Zerbrechlichkeit des Menschen. Über die Schädelkapelle in Czermna erzählte PolenJournal.de der Reiseführer Sławomir Stasiak.

Weiterlesen ...
Freitag, 14. Mai 2021
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Die polnischen Kosmetikproduzenten haben die Exportdynamik im Jahr 2020 trotz der Pandemie aufrechterhalten. Während Frankreich, Deutschland und Italien Rückgänge von ungefähr 15% verzeichneten, wuchsen die Ausfuhren um 7,2%.

Der Kosmetikexport aus allen EU-Länder ging letztes Jahr um fast 10% zurück. Hingegen der Export zwischen den Staaten fiel um 9%. Noch einen größeren Rückgang verzeichnete man im Verkauf der europäischen Kosmetik außerhalb der Grenzen der EU (-10,6%). Unter den Spitzenproduzenten verzeichneten nur Polen und die Niederlande ein Wachstum.

„Das Dynamikwachstum des Exportes der polnischen Kosmetik auf dem Niveau von 7,2% ist eine phänomenale Leistung, besonders im Vergleich mit den größten Wirtschaften des alten Kontinents, die für die Kosmetikproduktion bekannt sind. Natürlich dürfen wir die Eigentümlichkeit des polnischen Marktes nicht vergessen, wo Branchenführer – internationale Kosmetikunternehmen – ihre Fabriken haben und einen großen Teil der Produkte exportieren. Die Pandemie und die wankende Versorgungskette erlaubten den polnischen Produzenten teils die asiatischen Zulieferer in Unternehmen aus Westeuropa zu ersetzen, die in dieser ungewöhnlichen Zeit ihre Lieferkanäle geändert haben und nach Alternativen in Europa suchten. Polnische Unternehmen, die Produkte hoher Qualität anbieten, die mit ihrem Angebot auf die Verbrauchertrends antworten und in einer Krisensituation flexibel funktionieren können, haben großartig diese Lücke gefüllt“, erklärt Renata Dutkiewicz von Santander Bank Polska.

Auf das gute Ergebnis hatten auf jeden Fall die makroökonomischen Verhältnisse und der Währungskurs Einfluss. Entscheidend war jedoch die Anpassung der in Polen produzierten Kosmetik an die Bedürfnisse der europäischen Verbraucher, ihre hohe Qualität und die Flexibilität der polnischen Produzenten. Blanka Chmurzyńska-Brown von Polski Związek Przemysłu Kosmetycznego betont, dass in Polen globale Kosmetikkonzerne operieren, die Alltagsprodukte, wie Duschgele, Seifen usw. produzieren, die unabhängig von der Pandemie beliebt sind. Die polnischen Unternehmer haben jahrelange Erfahrung und sind sehr gut auf die Herstellung von Gesichts- und Körperpflegeprodukten spezialisiert.

Der polnische Kosmetikmarkt ist der sechstgrößte in Europa. Sein Wert übersteigt 18 Mrd. Zloty. Der Kosmetikexport aus Polen wächst ununterbrochen seit dem Jahr 2015. Ein immer wichtiger werdender Partner der Branche ist Deutschland, wohin 18% der exportierten Produkte geschickt werden.

 

FB


Twiter


Youtube