Die stürmische Geschichte des Schlosses Kamenz

In Kamenz/Kamieniec Ząbkowicki in Niederschlesien befindet sich ein neugotisches Schloss. Beeindruckend, mysteriös und in vieler Hinsicht außergewöhnlich. Mit einer faszinierenden Geschichte über eine verbotene Liebe, die sich für einen Roman oder ein Drehbuch eines Netflix-Filmes eignet. Jahrelang vergessen und verkommen. Jetzt hat es die Chance auf eine bessere Zukunft. 

Weiterlesen ...
Dienstag, 02. März 2021
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Der Zwiebelanbau in Polen beträgt mehr als 13,5% der gesamten Zwiebelanbaufläche in der ganzen Europäischen Union. Ungefähr 8,3% der Ernte des Knollengemüses kommt aus dem Land an der Weichsel.

Der Zwiebelexport in Polen stellt 2,5% des globalen Exportes dar. Das Land ist der neunt größte Exporteur des Gemüses auf der ganzen Welt. Im Jahr 2019 wurde die Zwiebel in Polen auf 25,2 Tsd. ha angebaut. Die Ernte betrug ganze 535,4 Tsd. Tonnen. Die durchschnittliche Ernte in der EU betrug 2019 34,7 Tonnen pro ha, sie lag also in Polen fast 40% höher.

Laut den Daten des Statistischen Hauptamts (GUS) vom September 2020 wird die jährliche Zwiebelproduktion ungefähr 580 Tsd. Tonnen betragen. Das ist über 8% mehr als ein Jahr zuvor. Die Wirtschaftswissenschaftler von PKO BP haben vor ein paar Monaten prognostiziert, dass das größte Wachstum der Ernte in der Kategorie von Zwiebeln und Kohl erwartet wird. Sie waren auch der Meinung, dass die Preise des Gemüses in den nächsten Monaten fallen werden. So ist es auch eingetreten, der Preis von Zwiebeln ist von mehr als 5 Zloty auf weniger als 2 Zloty gefallen. 

Laut GUS exportierte Polen im Jahr 2019 138,7 Tsd. Tonnen an Zwiebeln für 93,1 Mio. Euro. Die Mehrheit davon wurde nach Großbritannien geschickt (33%). Auch die Niederlande (35,6%) und Frankreich (9,7%) kauften die Zwiebeln aus Polen.

 

FB


Twiter


Youtube