Wie viel kostet der Nahverkehr in Polen?

Öffentliche Verkehrsmittel nutzen alle. Bewohner, wie auch Touristen, die eine polnische Stadt besuchen. Doch die Preise für eine Fahrt sind nicht überall gleich. 

Weiterlesen ...
Dienstag, 27. Oktober 2020
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Die polnische Industrieproduktion ist im August um 1,5% gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat gestiegen, meldet das Statistikamt GUS.

Damit konnte sich die Industrie auf positivem Terrain behaupten, nachdem im Juli bereits ein Plus von 1,1% registriert worden war. Getragen wurde dieses Wachstum von der verarbeitenden Industrie (+2,0%) sowie der Wasser- und Abfallwirtschaft (+6,3%), während die Produktion im Bergbau (-10,7%) und bei den Strom-, Gas-, Wärme- und Dampfversorgern (-2,7%) sank.

Innerhalb der verarbeitenden Industrie wurden die höchsten Zuwachsraten in der elektronischen und optischen Industrie (+20,1%), der Holz verarbeitenden Industrie (+13,6%), der elektrotechnischen Industrie (+10,3%), der Möbelindustrie (+8,5%), der Gummi- und Kunststoffindustrie (+4,7%) und der Automobilindustrie (+4,4%) registriert. Rückläufig war die Produktion hingegen im Maschinen- und Anlagenbau (-16,2%), in der Metallurgie (-8,9%) sowie in der Koksherstellung und Ölverarbeitung (-7,1%).

Die Erzeugerpreise blieben laut Statistikamt im August um 1,2% unter Vorjahresniveau. Hierfür war die verarbeitende Industrie mit einem Rückgang um 2,1% verantwortlich, während die Preise in allen anderen Segmenten stiegen: im Bergbau um 5,3%, bei den Strom-, Gas-, Wärme- und Dampfversorgern um 2,0% in der Wasser- und Abfallwirtschaft um 5,9%.

Torsten Stein/nov-ost.info 

FB


Twiter


Youtube