Neue Öffnungszeiten der Geschäfte in Polen

Wegen der Corona-Krise werden in den Geschäften einige Änderungen eingeführt.

Weiterlesen ...
Donnerstag, 09. April 2020
Hauptmenü
Anzeige

Die Verbraucherpreise in Polen sind im vergangenen Jahr um 2,3% gestiegen, meldet das Warschauer Statistikamt GUS. Zum Jahresende beschleunigte sich der Preisauftrieb dabei deutlich – im Dezember lagen die Preise um 3,4% über Vorjahresniveau, im vierten Quartal um 2,8%.

Wichtigster Preistreiber waren im vergangenen Jahr die Lebensmittel- und Getränkepreise mit einem Plus von 4,9%, gefolgt von einem Preisanstieg um 4,4% in den Hotels und Restaurants, 3,6% im Bildungssegment und 3,2% im Gesundheitssegment. Leicht überdurchschnittlich stiegen auch die Preise im Bereich Erholung und Kultur (+2,6%). In den verbleibenden Segmenten des Warenkorbs stiegen die Preise 2019 unterdurchschnittlich oder sanken. Dies betraf alkoholische Getränke und Tabakwaren (+1,3%), Bekleidung und Schuhe (-1,9%), Wohnen und Energieversorgung (+1,5%), Haushaltsbedarf (+0,7%), Transport (+0,7%), Telekommunikation (-0,7%) und sonstige Waren und Dienstleistungen (+1,4%). 

Torsten Stein/nov-ost.info

 

FB


Twiter


Youtube