Papier: Der stille Augenzeuge der Geschichte

Seit Anbeginn der Zeit begleitet das Papier den Menschen und hat einen nicht unbedeutenden Einfluss auf sein Leben. Oft wird das Papier jedoch unterschätzt und dass, obwohl es so manche faszinierende Geschichten erzählen könnte. Eine von ihnen wäre bestimmt die Geschichte des Papierhandwerks in Bad Reinerz/Duszniki-Zdrój.

Weiterlesen ...
Donnerstag, 20. Februar 2020
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Nach Europa wollen nun die polnischen Möbelhersteller auch andere Märkte erobern.

Die polnische Möbelbranche wächst so schnell, dass der europäische Markt langsam zu klein für die Hersteller ist. Deswegen will man auch neue Märkte, außerhalb des Kontinents erschließen. Der Wert des Möbelexports im letzten Jahr wird auf 10,9 Mld. Euro geschätzt. Die polnische Wirtschaftszeitung "Puls Biznesu" schätzt sogar, dass binnen 2 bis 3 Jahren, Polen in Sachen Export Deutschland überholen wird und sich dann nur noch China geschlagen geben muss. 

Das Jahr 2020 kann durch die Stärkung der Position der polnischen Möbelhersteller gezeichnet werden. Das Jahr wird auch ein Jahr der Expansion in Richtung solcher Länder, wie die USA, Kanada, Indien oder dem Nahen Osten - schätzen die Branchenkenner. Die ambitionierten Ansätze können nur steigende Arbeitskosten und der Fachkräftemangel ausbremsen, die den Herstellern zu schaffen machen.

Quelle: PB

Mehr zum Thema: 

DomArtStyl: Die feinsten Möbel, die Polen zu bieten hat 

Kler - Qualität, Klasse und Charakter

FB


Twiter


Youtube