Wie viel kostet der Nahverkehr in Polen?

Öffentliche Verkehrsmittel nutzen alle. Bewohner, wie auch Touristen, die eine polnische Stadt besuchen. Doch die Preise für eine Fahrt sind nicht überall gleich. 

Weiterlesen ...
Donnerstag, 01. Oktober 2020
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Depositphotos
Symbolbild / Depositphotos

Die polnische Industrieproduktion ist im Oktober um 3,5% gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat gestiegen, womit das Wachstum nach Angaben des Statistikamts GUS unter dem Wert von September (+5,6%) und auch unter dem Durchschnitt der ersten zehn Monate 2019 blieb.

Die Produktion der verarbeitenden Industrie legte dabei ebenfalls um 3,5% zu, während der Output des Bergbaus um 6,1% sank. Bei den Strom-, Gas-, Dampf- und Wärmeversorgern wurde ein Plus von 6,4% verzeichnet, in der Wasser- und Abfallwirtschaft sogar ein Zuwachs von 8,3%.

Innerhalb der verarbeitenden Industrie wurde der höchste Produktionszuwachs in der elektrotechnischen Industrie mit +13% verzeichnet, gefolgt von der elektronischen und optischen Industrie mit +10,5%, dem Maschinen- und Anlagenbau mit +7,5% der Möbelindustrie mit +7,3%, der Gummi- und Kunststoffindustrie mit +6,5% und der Metallverarbeitung mit +6,2%. Rückläufige Produktionszahlen wurden unter anderem in der Metallurgie (-3,8%) und der Mineralöl- und Koksindustrie (-1,6%) festgestellt.

Die Erzeugerpreise in der Industrie lagen im Oktober 0,1% unter Vorjahresniveau, wobei in der verarbeitenden Industrie in Minus von 0,6% festgestellt wurde, während die Preise in den übrigen Segmenten stiegen: im Bergbau um 1,8%, bei den Versorgern um 3,8% und in der Wasser- und Abfallwirtschaft um 2,6%. 

Torsten Stein/nov-ost.info 

 

FB


Twiter


Youtube