Polen: So hoch wird der Mindestlohn 2020

Mit dem 1. Januar werden die Mindestlohnsätze in Polen neu aufgestellt. Auf die Arbeitnehmer und Arbeitgeber im Weichselland kommen viele Veränderungen zu.

Weiterlesen ...
Montag, 16. Dezember 2019
Hauptmenü
Anzeige

Fünf polnische Unternehmen in der Top 10 der größten Firmen in Mittel- und Osteuropa.

Die Firma Coface hat zusammen mit der Tageszeitung “Rzeczpospolita“ wieder eine Liste der 500 größten Firmen in Mittel- und Osteuropa präsentiert. Dadurch wurde offensichtlich, dass zwar die Summe der Einnahmen um 7% gewachsen ist (698 Milliarden Euro), aber der Gewinn um 1,36% gesunken ist. Nur 237 von 500 Firmen können sich über einen größeren Gewinn freuen.

Die größte Anzahl der Unternehmen stammt aus Polen – insgesamt sind es 175 Firmen. Dazu kommen noch 71 Firmen aus Ungarn, 61 aus Rumänien und 60 aus Tschechien. Die restlichen sind nur einzelne Unternehmen z. B. aus Serbien. Die Top 10 gewinnen die Polen, denn die Hälfte der Plätze wurde durch sie belegt. Der Gewinner ist der polnische Mineralölveredeler und Tankstellen­betreiber Orlen. Diesen Platz hat er nicht zum ersten Mal belegt. Aufs Treppchen steigt noch der tschechischer Automobilhersteller Skoda und der Mineralölkonzern aus Ungarn – Mol Magyar Olaj. Im Vergleich zum vorherigen Ranking kam in der Top10 nur eine neue Firma dazu – das tschechische Unternehmen Alpiqu Energy und dafür ist der Handelskonzern Eurocash auf den 12. Platz zurückgefallen.

 

Platz

Unternehmen

Umsatz im 2018

1.

PKN Orlen, Polen

25,5 Milliarden Euro

2.

Skoda Auto, Tschechien

16,2 Milliarden Euro

3.

MOL, Ungarn

16,1 Milliarden Euro

4.

Jeronimo Martins Polska, Polen

11,9 Milliarden Euro

5.

Volkswagen Slovakia, Slowakei

10,4 Milliarden Euro

6.

PGNiG, Polen

9,6 Milliarden Euro

7.

Audi Hungaria, Ungarn

7,4 Milliarden Euro

8.

Grupa Lotos, Polen

7 Milliarden Euro

9.

PGE, Polen

6 Milliarden Euro

10.

Alpiqu Energy, Slowakei

5,5 Milliarden Euro

 

Quelle: tvn24bis

 

 

FB


Twiter


Youtube