1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Teilweise bewölkt

13°C

Warszawa

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 67%

Wind: 23 km/h

  • 16 Sep 2019

    Überwiegend bewölkt 18°C 10°C

  • 17 Sep 2019

    Rain 15°C 7°C

Bewölkt

15°C

Wroclaw

Bewölkt

Feuchtigkeit: 71%

Wind: 13 km/h

  • 16 Sep 2019

    vereinzelte Schauer 17°C 12°C

  • 17 Sep 2019

    vereinzelte Schauer 16°C 8°C

Bewölkt

13°C

Poznan

Bewölkt

Feuchtigkeit: 72%

Wind: 16 km/h

  • 16 Sep 2019

    Rain 17°C 10°C

  • 17 Sep 2019

    vereinzelte Schauer 15°C 7°C

Bewölkt

13°C

Kraków

Bewölkt

Feuchtigkeit: 88%

Wind: 15 km/h

  • 16 Sep 2019

    vereinzelte Schauer 18°C 12°C

  • 17 Sep 2019

    Schauer 15°C 10°C

Bewölkt

13°C

Opole

Bewölkt

Feuchtigkeit: 68%

Wind: 13 km/h

  • 16 Sep 2019

    Schauer 17°C 11°C

  • 17 Sep 2019

    vereinzelte Schauer 15°C 8°C

Breezy

13°C

Gdansk

Breezy

Feuchtigkeit: 71%

Wind: 27 km/h

  • 16 Sep 2019

    Breezy 16°C 12°C

  • 17 Sep 2019

    Schauer 13°C 8°C

Überwiegend bewölkt

14°C

Lublin

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 63%

Wind: 18 km/h

  • 16 Sep 2019

    Überwiegend bewölkt 16°C 10°C

  • 17 Sep 2019

    vereinzelte Schauer 15°C 7°C

Parawaning an der Ostsee

Ausländische Urlauber sind oft verwundert, wenn sie die polnischen Strände zum ersten Mal sehen. Auf denen kann man nämlich wegen der vielen Windschütze – Parawan, nur wenig Sand sehen. Was für die Bewohner Polens völlig normal ist, ist für Ausländer ziemlich verrückt. Was haben also die Polen mit dem Parawan? 

Weiterlesen ...
Montag, 16. September 2019
Hauptmenü
Anzeige
Anzeige

Symbolbild / Depositphotos
Symbolbild / Depositphotos

Die Umsätze im polnischen Einzelhandel sind im Juli um 5,7% gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat gestiegen. 

Damit zog nach Angaben des Statistikamts GUS die Dynamik wieder etwas an, nachdem im Juni nur ein Plus von 3,7% erreicht worden war, allerdings blieb das Wachstum unter dem Niveau des gleichen Vorjahresmonats (+7,1%). 

Wachstumsmotoren waren im Juli der Handel mit langlebigen Verbrauchsgütern wie Möbel, Haushaltsgeräten und Heimelektronik (+15,9%) sowie der nicht spezialisierte Handel (+11,4%) und das Segment Apotheken, Drogerien und Parfümerien (+10,1%). Deutlich im Plus lag erneut auch der Kfz-Handel (+7,3%). In den übrigen Handelssegmenten wurden hingegen nur geringe Wachstumsraten registriert: Der Kraft- und Brennstoffhandel legte um 2,0% zu, der Lebensmittel- und Getränkefachhandel um 2,3%, der Bekleidungs- und Schuhhandel um 1,3% und der Presse-, Buch- und sonstige Fachhandel um 2,0%. 

Torsten Stein / nov-ost.info

 

FB


Twiter


Youtube