1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Teilweise bewölkt

28°C

Warszawa

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 39%

Wind: 10 km/h

  • 20 Jul 2019

    vereinzelte Gewitter 28°C 16°C

  • 21 Jul 2019

    Gewitter 30°C 16°C

Überwiegend bewölkt

28°C

Wroclaw

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 38%

Wind: 5 km/h

  • 20 Jul 2019

    Überwiegend bewölkt 29°C 15°C

  • 21 Jul 2019

    Gewitter 28°C 17°C

Teilweise bewölkt

28°C

Poznan

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 39%

Wind: 7 km/h

  • 20 Jul 2019

    Teilweise bewölkt 28°C 13°C

  • 21 Jul 2019

    Gewitter 27°C 18°C

Überwiegend sonnig

28°C

Kraków

Überwiegend sonnig

Feuchtigkeit: 39%

Wind: 9 km/h

  • 20 Jul 2019

    vereinzelte Gewitter 28°C 16°C

  • 21 Jul 2019

    Gewitter 28°C 17°C

Überwiegend bewölkt

28°C

Opole

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 39%

Wind: 10 km/h

  • 20 Jul 2019

    Überwiegend bewölkt 28°C 15°C

  • 21 Jul 2019

    Gewitter 26°C 17°C

Überwiegend sonnig

23°C

Gdansk

Überwiegend sonnig

Feuchtigkeit: 56%

Wind: 11 km/h

  • 20 Jul 2019

    Teilweise bewölkt 23°C 13°C

  • 21 Jul 2019

    vereinzelte Gewitter 26°C 16°C

vereinzelte Gewitter

26°C

Lublin

vereinzelte Gewitter

Feuchtigkeit: 47%

Wind: 5 km/h

  • 20 Jul 2019

    vereinzelte Gewitter 27°C 15°C

  • 21 Jul 2019

    Gewitter 28°C 15°C

Polen: Änderung der Zivilprozessordnung geplant

Das polnische Parlament hat die Arbeiten an der Änderung der polnischen Zivilprozessordnung aufgenommen. Das Ziel hierzu ist die Beschleunigung des Gerichtsverfahrens. Sehr viele der geplanten Änderungen betreffen Unternehmer und sollen auf die zusätzliche Pflichten während des Gerichtsverfahrens auflegen.

Weiterlesen ...
Samstag, 20. Juli 2019
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Die Umsätze im polnischen Einzelhandel sind im Mai um 5,6% gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat gestiegen und damit weniger als halb so stark wie im April (+11,9%). 

Nach Angaben des Statistikamts GUS belief sich zudem das Wachstum im Durchschnitt der ersten fünf Monate 2019 auf 6,5%. 

Deutlich im Plus lag im Mai vor allem der Handel mit langlebigen Verbrauchsgütern. So stiegen die Umsätze im Handel mit Heimelektronik, Haushaltsgeräten und Möbeln sowie im Kraftfahreughandel um jeweils 16,6%. Ein zweistelliges Wachstum von +14,8% verzeichneten auch die Drogerien, Apotheken und Parfümerien, gefolgt vom nicht spezialisierten Handel mit einem hohen einstelligen Zuwachs von +9,1%. Die übrigen Handelssegmente verzeichneten im Mai nur marginale Zuwächse: Im Kraft- und Brennstoffhandel wurde ein Plus von 0,4% registriert, im Lebensmittel- und Getränkefachhandel waren es +0,9% und im Presse- Buch- und sonstigen Fachhandel +0,6%. Im Bekleidungs- und Schuhhandel, der seit Jahren fast durchgängig zweistellige Zuwachsraten schreibt, wurde im Mai sogar ein leichter Rückgang von -0,1% verzeichnet. 

Torsten Stein / nov-ost.info

FB


Twiter


Youtube