Die kaschubischen Steinkreise

Tief in einem Wald in der Kaschubei befinden sich Steinkreise, die man als das “polnische Stonehenge” bezeichnet. Man sagt, dass sie von Außerirdischen gebaut wurden und ihre Kraft Einfluss auf das Befinden von Menschen nehmen soll. Wie viel Wahrheit steckt jedoch dahinter? Darüber spricht mit PolenJournal.de Piotr Fudziński vom Archäologischen Museum in Gdańsk/Danzig. 

Weiterlesen ...
Samstag, 06. Juni 2020
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Am Schmotizgen Donnerstag gönnen sich die Meisten nicht einen, sondern gleich ein paar Krapfen. An diesem Tag sollen die Süßigkeit nämlich Glück fürs nächste Jahr versichern. Wie viel kostet aber ein Krapfen an der Weichsel?

 2019 fällt der Schmotziger Donnerstag auf den 28. Februar. Dann fängt die letzte Woche des Karnevals an. An diesen Tag isst man in Polen Tonnenweise und ohne Gewissensbisse Krapfen. Und das nutzten die Konditoren und Ladenketten aus. Reduzierte Preise und viel mehr Süßigkeiten als man eigentlich braucht locken jede Naschkatze an.

In lokalen Konditoreien oder Tante-Emma-Läden kostet ein Krapfen zwischen 1 und 2 Złoty. Am günstigsten sind die Süßigkeiten in kleinen Geschäften, wo man sie bereits ab 50 Groschen kaufen kann, doch sie sind viel kleiner als normale Krapfen. In Handelsketten, wie Biedronka oder Lidl kostet ein Krapfen nicht mal 1 Złoty. Am Schmotzigen Donnerstag beträgt der Preis nur 59 Groschen. In Auchan, Tesco und Carrefour wird der Krapfen nur 80 Groschen kosten. In Konditorei- und Bäckereisketten wird es etwas teurer, der Preis wird wahrscheinlich über 2 Złoty festgesetzt.

 

»» [TOP-9] Die besten Krapfenläden Polens

 

Quelle: money

FB


Twiter


Youtube