1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Bewölkt

-4°C

Warszawa

Bewölkt

Feuchtigkeit: 80%

Wind: 25.75 km/h

  • 03 Jan 2019

    Teilweise bewölkt 0°C -4°C

  • 04 Jan 2019

    Bewölkt 0°C -6°C

Wroclaw

überwiegend Klar

-2°C

Poznan

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 85%

Wind: 24.14 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneefall 1°C -2°C

  • 04 Jan 2019

    Bewölkt 3°C -2°C

Überwiegend bewölkt

-3°C

Kraków

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 81%

Wind: 25.75 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneefall 0°C -3°C

  • 04 Jan 2019

    Überwiegend bewölkt 0°C -3°C

überwiegend Klar

-3°C

Opole

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 93%

Wind: 28.97 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneefall 0°C -3°C

  • 04 Jan 2019

    Überwiegend bewölkt 1°C -4°C

Bewölkt

1°C

Gdansk

Bewölkt

Feuchtigkeit: 56%

Wind: 32.19 km/h

  • 03 Jan 2019

    Rain And Snow 2°C 0°C

  • 04 Jan 2019

    Bewölkt 4°C 0°C

Bewölkt

-3°C

Lublin

Bewölkt

Feuchtigkeit: 90%

Wind: 24.14 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneeschauer 0°C -4°C

  • 04 Jan 2019

    Überwiegend bewölkt -2°C -5°C

Bibliotheken in Polen: Von Kulturschätzen bis zu Wunder der Architektur

Bibliotheken sind Jahrhunderte lang ein Hort des Wissens gewesen. Oft beherbergen sie kostbare Kulturgüter und sind Beispiele höchster architektonischer Errungenschaften. Heute werden sie auch zu Treffpunkten von Tradition und Moderne.

Weiterlesen ...
Samstag, 20. April 2019
Hauptmenü
Anzeige

Laut den Angaben des Statistischen Hauptamt GUS, erreichte die Arbeitslosigkeit Ende August 5,8%. 

Im Vergleich zu Juli ging die Arbeitslosenrate entgegen der Erwartungen der Arbeitsmarktexperten um 0,1% zurück. Insgesamt suchten im August laut GUS 958,6 Tsd. Personen nach Arbeit also um rund 3 Tsd. weniger als noch Juli. 

Weitere Rekorde auf dem polnischen Arbeitsmarkt sind zwar nicht ausgeschlossen, doch immer unwahrscheinlicher. Das bemerken auch die Analytiker von Bank Pocztowy. “Seit Anfang des Jahres sind die Rückgänge bei der Arbeitslosenrate kleiner als beispielsweise im Vorjahr. Das zeugt davon, dass weitere Tiefstände bei der Arbeitslosigkeit immer schwerer zu erreichen werden. Dies ist vor allem auf die Tatsache zurückzuführen, dass mehr als die Hälfte (53,5%) der Arbeitssuchenden, Langzeitarbeitslose sind und hier fällt die Förderung der Berufstätigkeit schwieriger als bei Personen, die relativ kurz nach einer neuen Stelle suchen. Eine Herausforderung stellt auch die Disproportion zwischen den Qualifikationen dieser Personen und dem Bedarf der Arbeitgeber. Wir rechnen mit einer Arbeitslosenrate von 5,7% am Ende des Jahres”, so die Experten von Bank Pocztowy in der Aussendung.

Quelle: GUS / Bank Pocztowy

FB


Twiter


Youtube