1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Klar

26°C

Warszawa

Klar

Feuchtigkeit: 35%

Wind: 17.70 km/h

  • 19 Sep 2018

    Überwiegend sonnig 28°C 15°C

  • 20 Sep 2018

    Überwiegend sonnig 27°C 15°C

überwiegend Klar

26°C

Wroclaw

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 33%

Wind: 17.70 km/h

  • 19 Sep 2018

    Überwiegend sonnig 30°C 17°C

  • 20 Sep 2018

    Überwiegend sonnig 29°C 17°C

Überwiegend bewölkt

26°C

Poznan

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 37%

Wind: 11.27 km/h

  • 19 Sep 2018

    Überwiegend sonnig 28°C 15°C

  • 20 Sep 2018

    Teilweise bewölkt 28°C 16°C

Klar

22°C

Kraków

Klar

Feuchtigkeit: 49%

Wind: 6.44 km/h

  • 19 Sep 2018

    Sonnig 26°C 12°C

  • 20 Sep 2018

    Überwiegend sonnig 26°C 12°C

Teilweise bewölkt

22°C

Opole

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 53%

Wind: 11.27 km/h

  • 19 Sep 2018

    Sonnig 27°C 15°C

  • 20 Sep 2018

    Sonnig 26°C 13°C

Teilweise bewölkt

20°C

Gdansk

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 66%

Wind: 17.70 km/h

  • 19 Sep 2018

    Sonnig 25°C 15°C

  • 20 Sep 2018

    Teilweise bewölkt 26°C 15°C

Teilweise bewölkt

21°C

Lublin

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 50%

Wind: 17.70 km/h

  • 19 Sep 2018

    Teilweise bewölkt 27°C 12°C

  • 20 Sep 2018

    Sonnig 26°C 12°C

Das polnische Bildungssystem

Das polnische Bildungssystem unterscheidet sich deutlich von dem System in Deutschland. Wie der Bildungsprozess der polnischen Kinder aussieht, erfahren Sie hier. 

Weiterlesen ...
Mittwoch, 19. September 2018
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Wie schneidet das Land an der Weichsel in Vergleich zu anderen europäischen Ländern ab?

In Polen ist das Leben recht günstig. Das Preisniveau für Konsumgüter liegt an der Weichsel deutlich unter dem europäischen Durchschnitt. In der Zusammenstellung von Eurostat zählt Polen mit 53,2 Punkten zu der Top 3 der günstigsten Länder Europas. Die ersten zwei Plätze belegen Bulgarien (44 Punkte) und Rumänien (48,4 Punkte). Das teuerste Land auf dem Kontinent ist Island, wo die Preise 2017 rund 71,6% über dem EU-Durchschnitt lagen. In der Schweiz waren es 65,6 und in Österreich 12,2%. Deutschland liegt mit 104,4 Punkten ganz nah am Durchschnitt.

Nach wie vor bleibt also Osteuropa die günstigste Region auf dem Kontinent. Im Fall von Bulgarien und Rumänien dürfte dies jedoch nicht lange andauern, denn die Preise der Konsumgüter steigen sehr schnell. Zwischen 2016 und 2017 ist der Konsumentenpreisindex in Bulgarien um 12,5%, in Rumänien um 13,4% gestiegen. In Polen fiel der Anstieg eher moderat aus und erreichte 2,6%.

Quellen: Statista / Eurostat

FB


Twiter


Youtube