1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Bewölkt

-4°C

Warszawa

Bewölkt

Feuchtigkeit: 80%

Wind: 25.75 km/h

  • 03 Jan 2019

    Teilweise bewölkt 0°C -4°C

  • 04 Jan 2019

    Bewölkt 0°C -6°C

Wroclaw

überwiegend Klar

-2°C

Poznan

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 85%

Wind: 24.14 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneefall 1°C -2°C

  • 04 Jan 2019

    Bewölkt 3°C -2°C

Überwiegend bewölkt

-3°C

Kraków

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 81%

Wind: 25.75 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneefall 0°C -3°C

  • 04 Jan 2019

    Überwiegend bewölkt 0°C -3°C

überwiegend Klar

-3°C

Opole

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 93%

Wind: 28.97 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneefall 0°C -3°C

  • 04 Jan 2019

    Überwiegend bewölkt 1°C -4°C

Bewölkt

1°C

Gdansk

Bewölkt

Feuchtigkeit: 56%

Wind: 32.19 km/h

  • 03 Jan 2019

    Rain And Snow 2°C 0°C

  • 04 Jan 2019

    Bewölkt 4°C 0°C

Bewölkt

-3°C

Lublin

Bewölkt

Feuchtigkeit: 90%

Wind: 24.14 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneeschauer 0°C -4°C

  • 04 Jan 2019

    Überwiegend bewölkt -2°C -5°C

Dinge, die man nur in Polen kaufen kann

Von stark gewürzten alkoholischen Getränken bis hin zu Holzschnitzereien und geräuchertem Käse. Eine Liste von Dingen, die nur an der Weichsel erhältlich sind.

Weiterlesen ...
Samstag, 16. Februar 2019
Hauptmenü
Anzeige
Anzeige

Im neuesten Manpower Group Arbeitsmarktbarometer liegt der Nettobeschäftigungsausblick für das dritte Quartal 2018 bei 13%.

Die ManpowerGroup befragte 750 Arbeitgeber in Polen bezüglich ihrer Beschäftigungspläne für den Zeitraum Juli-September 2018. Rund 18% der Umfrageteilnehmer rechnen mit Neueinstellungen, 3% mit Stellenabbau und 76% erwarten keine Veränderung ihrer Belegschaftszahlen. Dementsprechend liegt die Nettoeinschätzung bei +15% und saisonbereinigt bei 13%, was gleichzeitig das höchste Ergebnis seit 7 Jahren darstellt. Der Beschäftigungsausblick für das 3. Quartal 2018 liegt um 6%, als es noch im Vorjahr war.
- informierte ManpowerGroup.

Neueinstellungen werden laut dem Arbeitsmarktbarometer unabhängig von der Unternehmensgröße erwartet. Die meisten Arbeitnehmer wollen erwartungsgemäß Großunternehmen einstellen. Hier liegt die Einschätzung der Nettobeschäftigung bei +26%. Im Fall von mittleren Unternehmen sind es +13%. Für Klein- und Mikrounternehmen an der Weichsel wird ein Anstieg von 5% und 7% erwartet.

Laut den Autoren der Studie wird auch ein Anstieg unabhängig von der Branche erwartet. In allen der 10 analysierten Wirtschaftszweigen wird dementsprechend für den Zeitraum Juli-September Neueinstellungen gerechnet. Die meisten deklarieren Arbeitgeber aus dem produzierenden Gewerbe (+23%). Die Nettobeschäftigung dürfte gewaltig auch im Baugewerbe sowie beim Bergbau und Rohstoffen mit jeweils 16% ansteigen. Neueinstellungen werden auch im Hotel- und Gastgewerbe (+14%) sowie im Handel (+12%) erwartet. Mit einem Nettobeschäftigungsausblick von rund 3% scheiden am schwächsten Land-/Forstwirtschaft/Fischerei sowie der öffentliche Sektor ab.

 

 

Quelle: Barometr ManpowerGroup Perspektyw Zatrudnienia Q3 2018

FB


Twiter


Youtube