1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Überwiegend bewölkt

25°C

Warszawa

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 60%

Wind: 6.44 km/h

  • 19 Aug 2018

    vereinzelte Gewitter 27°C 17°C

  • 20 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 30°C 20°C

Überwiegend bewölkt

27°C

Wroclaw

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 39%

Wind: 6.44 km/h

  • 19 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 30°C 16°C

  • 20 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 32°C 20°C

Überwiegend bewölkt

27°C

Poznan

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 32%

Wind: 11.27 km/h

  • 19 Aug 2018

    Überwiegend bewölkt 30°C 16°C

  • 20 Aug 2018

    Überwiegend sonnig 30°C 18°C

Überwiegend bewölkt

26°C

Kraków

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 51%

Wind: 0.00 km/h

  • 19 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 28°C 15°C

  • 20 Aug 2018

    Überwiegend sonnig 29°C 17°C

Überwiegend bewölkt

26°C

Opole

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 50%

Wind: 6.44 km/h

  • 19 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 28°C 15°C

  • 20 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 31°C 18°C

Bewölkt

25°C

Gdansk

Bewölkt

Feuchtigkeit: 41%

Wind: 17.70 km/h

  • 19 Aug 2018

    Überwiegend bewölkt 26°C 15°C

  • 20 Aug 2018

    Überwiegend bewölkt 28°C 16°C

Überwiegend bewölkt

27°C

Lublin

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 44%

Wind: 6.44 km/h

  • 19 Aug 2018

    Überwiegend bewölkt 28°C 15°C

  • 20 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 29°C 16°C

Neue Verjährungsfristen in Polen

Bisher waren sehr lange Verjährungsfristen ein enormes Problem in Polen. Die regelmäßige Verjährungsfrist betrug 10 Jahre. Dies führte dazu, dass in diesem Zeitraum keine Rechtssicherheit und kein Rechtsfrieden geboten waren. Während dieser Frist konnte man jeder Zeit seine Ansprüche geltend machen. Um gegen dieses Problem vorzugehen wurde ab dem 9. Juli 2018 die regelmäßige Verjährungsfrist verkürzt. Der Gesetzgeber entschloss sich aber auch, manche andere Verjährungsfristen zu verlängern und auch andere Änderungen vorzunehmen. 

Weiterlesen ...
Sonntag, 19. August 2018
Hauptmenü
Anzeige

Die Zahl der Freistellen erreichte im April 139,6 Tsd.
Die Zahl der Freistellen erreichte im April 139,6 Tsd.

Arbeitslosigkeit geht weiter zurück - berichtet das Ministerium für Familie, Arbeit und Soziales.

Die Arbeitslosenrate erreichte im April 6,3% und war damit um 0,3% niedriger als noch im März. Vor einem Jahr war die Arbeitslosigkeit noch um 1,3% höher - berichtet das Ministerium. Im April suchten insgesamt 1,04 Mio. Polen nach Arbeit (-4,4% im Vergleich zu März). Die Zahl der Arbeitslosen war in allen Woiwodschaften niedriger als im Vormonat. Die stärksten Rückgänge verzeichnete man in Ermland-Masuren (-6,7%), Westpommern (-6,1%) sowie in Großpolen (-5,1%) und in Oppeln (-4,9%).

Laut den Schätzungen des Ministeriums wurden in den Arbeitsämtern um 3% mehr unbesetzte Stellen als vor einem Jahr gemeldet. Die Zahl der Freistellen erreichte heuer 139,6 Tsd.

Die aktuelle Höhe der Arbeitslosenrate entspricht den Erwartungen der Regierung, die im Haushaltsgesetz festgelegt wurden. Ministerin Rafalska zeigte sich dementsprechend zufrieden: “Das ist ein gutes Ergebnis und ein Resultat der steigenden Zahl der Jobangebote auf dem Arbeitsmarkt. Ich möchte, dass die Zahl der Arbeitslosen, die heute knapp über 1 Mio. liegt unter 1. Mio. fällt. Sollte sich dies bewahrheiten, dann könnten wir von einer symbolischen Wende sprechen.“ Chancen dafür stehen gut, denn seit 1991 war die Arbeitslosenrate noch nie im April so niedrig, wie heuer.

 

Quelle: MRPiPS

FB


Twiter


Youtube