1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Bewölkt

0°C

Warszawa

Bewölkt

Feuchtigkeit: 85%

Wind: 19.31 km/h

  • 13 Dez 2018

    Schneefall 1°C -1°C

  • 14 Dez 2018

    Bewölkt 0°C -2°C

Überwiegend bewölkt

1°C

Wroclaw

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 84%

Wind: 8.05 km/h

  • 13 Dez 2018

    Schneeschauer 1°C 0°C

  • 14 Dez 2018

    Bewölkt 0°C -2°C

Bewölkt

1°C

Poznan

Bewölkt

Feuchtigkeit: 74%

Wind: 16.09 km/h

  • 13 Dez 2018

    Rain And Snow 1°C -1°C

  • 14 Dez 2018

    Bewölkt -1°C -2°C

Bewölkt

0°C

Kraków

Bewölkt

Feuchtigkeit: 88%

Wind: 19.31 km/h

  • 13 Dez 2018

    Schneeschauer 0°C -2°C

  • 14 Dez 2018

    Bewölkt 0°C -3°C

Bewölkt

0°C

Opole

Bewölkt

Feuchtigkeit: 88%

Wind: 11.27 km/h

  • 13 Dez 2018

    Schneeschauer 1°C -1°C

  • 14 Dez 2018

    Bewölkt 0°C -2°C

Bewölkt

1°C

Gdansk

Bewölkt

Feuchtigkeit: 73%

Wind: 22.53 km/h

  • 13 Dez 2018

    Rain And Snow 2°C 0°C

  • 14 Dez 2018

    Schneefall 0°C -1°C

Bewölkt

0°C

Lublin

Bewölkt

Feuchtigkeit: 87%

Wind: 19.31 km/h

  • 13 Dez 2018

    Schneefall 0°C -1°C

  • 14 Dez 2018

    Bewölkt 0°C -2°C

Zu Besuch in polnischen Venedig

Pałuki - eine Region Tausender Seen, alter Geschichten und Geheimnissen.

Weiterlesen ...
Donnerstag, 13. Dezember 2018
Hauptmenü
Anzeige
Anzeige

Dr. Urszula Jarosz-Kajdrys, Kieferorthopädin, Zahntechnikerin und Implantologin von Varsovia Dental
Dr. Urszula Jarosz-Kajdrys, Kieferorthopädin, Zahntechnikerin und Implantologin von Varsovia Dental

In Sachen Dentaltourismus entwickelt sich Polen zu einer festen Größe. Polnische Zahnärzte werden von viele deutschen, britischen oder skandinavischen Patienten immer öfter gewählt. Anziehend sind nicht nur die deutlich günstigeren Preise, sondern auch die hohe Qualität der Behandlung.

„Das Interesse an zahnärztlichen Dienstleistungen unter ausländischen Patienten wächst eindeutig. Es kommen immer mehr Patienten aus Europa: aus Großbritannien, Deutschland, Skandinavien und der Schweiz“ betonte Dr. Urszula Jarosz-Kajdrys, Kieferorthopädin, Zahntechnikerin und Implantologin von Varsovia Dental gegenüber der Nachrichtenagentur Newseria.

Aus den Daten von Beratungsunternehmen PwC folgt, dass nach Polen jährlich 400 Tsd. Patienten aus dem Ausland kommen. Der Polnische Verein des Medizintourismus schätzt, dass der Wert des Marktes fortdauernd wächst - nur im Jahr 2015 haben ausländischen Medizintouristen im Land ungefähr 1,5 Mrd. Zloty ausgegeben. Polen, wie auch Tschechien und Ungarn stehen an der Spitze des Dentaltourismus, vor allem wegen der günstigeren Preise. In Polen können sie sogar mehr als die Hälfte niedriger sein. Eine Zahnfüllung kostet an der Weichsel ungefähr 100-180 Zloty und eine Zahnspange 1500-3500 Zloty. Die Behandlung in Polen lohnt sich für ausländischen Patienten, sogar wenn sie die Zufahrt und Übernachtung einkalkulieren müssen.

„Wir benutzen hervorragende Materialien und haben eine sehr gute Ausrüstung. Die Zahnärzte und -techniker bilden sich ständig aus, deswegen kann der nach Polen kommende Patient sicher sein, dass die Behandlung auf dem höchsten Niveau sein wird“ erklärt die Kieferorthopädin von Varsovia Dental. Der polnische Dentalmarkt wächst jährlich um knapp 7% und bis 2020 soll er 12,5 Mrd. Zloty wert sein. Die Stomatologie wird auch immer innovativer, man ersetzt z.B. die traditionellen Röntgenaufnahmen durch 3D Zahnmodelle.

„Ein weiterer Punkt der die Kunden anzieht ist die Möglichkeit einer komplexen Behandlung. In Kliniken kann man auf eine chirurgische und prothetische Behandlung zählen. Man muss nicht verschiedene Kliniken aufsuchen, alles wird an einem Ort gemacht - Implantate, Knochenaufbau oder eine Zahnfleischverpflanzung und alles wird mit einer ästhetischen Zahnkorrektur beendet“ betonte Dr. Urszula Jarosz-Kajdrys. Der Dentaltourismus ist einer der sich am schnellsten entwickelnden Wirtschaftsbereiche in Polen und hat einen großen Einfluss auf den ganzen Tourismus im Lande, denn Menschen Besuchen dabei nicht nur Zahnärzte, sondern auch Restaurants, Hotels, Geschäfte und nutzen die Dienstleistungen von Taxis, Bussen, Flugzeugen und Reisebüros. Sein Anteil am Bruttoinlandsprodukt ist ungefähr 5-6%.

Quelle: Newseria Biznes

FB


Twiter


Youtube