1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Klar

26°C

Warszawa

Klar

Feuchtigkeit: 35%

Wind: 17.70 km/h

  • 19 Sep 2018

    Überwiegend sonnig 28°C 15°C

  • 20 Sep 2018

    Überwiegend sonnig 27°C 15°C

überwiegend Klar

26°C

Wroclaw

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 33%

Wind: 17.70 km/h

  • 19 Sep 2018

    Überwiegend sonnig 30°C 17°C

  • 20 Sep 2018

    Überwiegend sonnig 29°C 17°C

Überwiegend bewölkt

26°C

Poznan

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 37%

Wind: 11.27 km/h

  • 19 Sep 2018

    Überwiegend sonnig 28°C 15°C

  • 20 Sep 2018

    Teilweise bewölkt 28°C 16°C

Klar

22°C

Kraków

Klar

Feuchtigkeit: 49%

Wind: 6.44 km/h

  • 19 Sep 2018

    Sonnig 26°C 12°C

  • 20 Sep 2018

    Überwiegend sonnig 26°C 12°C

Teilweise bewölkt

22°C

Opole

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 53%

Wind: 11.27 km/h

  • 19 Sep 2018

    Sonnig 27°C 15°C

  • 20 Sep 2018

    Sonnig 26°C 13°C

Teilweise bewölkt

20°C

Gdansk

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 66%

Wind: 17.70 km/h

  • 19 Sep 2018

    Sonnig 25°C 15°C

  • 20 Sep 2018

    Teilweise bewölkt 26°C 15°C

Teilweise bewölkt

21°C

Lublin

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 50%

Wind: 17.70 km/h

  • 19 Sep 2018

    Teilweise bewölkt 27°C 12°C

  • 20 Sep 2018

    Sonnig 26°C 12°C

Das polnische Bildungssystem

Das polnische Bildungssystem unterscheidet sich deutlich von dem System in Deutschland. Wie der Bildungsprozess der polnischen Kinder aussieht, erfahren Sie hier. 

Weiterlesen ...
Mittwoch, 19. September 2018
Hauptmenü

Wie schneidet Polen im Vergleich zu anderen Ländern ab?

Der gesetzliche Mindestlohn liegt 2018 bei 2.100 Zloty brutto also knapp 503 Euro monatlich - berichtet das statistische Amt der Europäischen Union - Eurostat. Damit liegt man deutlich hinter uz.a. Deutschland oder Belgien. Beim Vergleich mit Mindestlohn-Spitzenreiter Luxemburg kann man ohnehin nicht mithalten. Im Großherzogtum liegt das minimale Gehalt bei satten 1.999 Euro monatlich brutto. Deutschland zählt zusammen mit sechs anderen Staaten laut Eurostat-Angaben zur Gruppe der Staaten, die mindestens 1.000 Euro monatlich brutto den Arbeitnehmer per Gesetz garantieren. Keinen gesetzlichen Mindestlohn gibt es in Italien, Zypern sowie Österreich, Finnland und Schweden.

Mit 503 Euro müssen die Arbeitgeber an der Weichsel um drei Euro mehr als in Estland, 25 Euro mehr als in Tschechien und 58 Euro mehr als in Ungarn zahlen. Dementsprechend verdienen Arbeitnehmer in Polen am besten in Mittelosteuropa. Der Mindestlohn ist laut Eurostat der niedrigste in Bulgarien, wo Arbeitnehmer mindestens 261 Euro monatlich ausgezahlt bekommen müssen. Hier muss man aber einräumen, dass es sich um nominale Mindestlohnsätze handelt.

 

Bei der Auswertung des Mindestlohns nach Kaufkraftstandards schneidet Polen wesentlich besser ab. Grund? In Ländern mit niedrigem Mindestgehalt sind üblicherweise auch die Preise niedriger und dementsprechend, kann man sich mehr mit einem Mindestlohn leisten.  Trotzdem bleibt der Unterschied zu beispielsweise Deutschland erhalten. Der deutsche Mindestlohn ist auch hier höher - um 62%. Bei der Nominalauswertung waren es wiederum 198%.

 

Quelle: Eurostat

 

FB


Twiter


Youtube