1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Überwiegend bewölkt

17°C

Warszawa

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 68%

Wind: 15 km/h

  • 20 Jul 2019

    vereinzelte Gewitter 27°C 16°C

  • 21 Jul 2019

    Gewitter 28°C 16°C

Überwiegend bewölkt

17°C

Wroclaw

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 83%

Wind: 5 km/h

  • 20 Jul 2019

    Überwiegend bewölkt 28°C 15°C

  • 21 Jul 2019

    Gewitter 27°C 17°C

Überwiegend bewölkt

17°C

Poznan

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 83%

Wind: 7 km/h

  • 20 Jul 2019

    Teilweise bewölkt 28°C 15°C

  • 21 Jul 2019

    Gewitter 26°C 17°C

Überwiegend bewölkt

17°C

Kraków

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 83%

Wind: 8 km/h

  • 20 Jul 2019

    Gewitter 27°C 15°C

  • 21 Jul 2019

    Gewitter 27°C 16°C

Überwiegend bewölkt

17°C

Opole

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 86%

Wind: 5 km/h

  • 20 Jul 2019

    Überwiegend bewölkt 28°C 15°C

  • 21 Jul 2019

    Gewitter 28°C 17°C

Teilweise bewölkt

15°C

Gdansk

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 90%

Wind: 10 km/h

  • 20 Jul 2019

    Teilweise bewölkt 23°C 15°C

  • 21 Jul 2019

    vereinzelte Gewitter 25°C 16°C

Bewölkt

16°C

Lublin

Bewölkt

Feuchtigkeit: 70%

Wind: 9 km/h

  • 20 Jul 2019

    vereinzelte Gewitter 25°C 15°C

  • 21 Jul 2019

    Gewitter 28°C 14°C

Polen: Änderung der Zivilprozessordnung geplant

Das polnische Parlament hat die Arbeiten an der Änderung der polnischen Zivilprozessordnung aufgenommen. Das Ziel hierzu ist die Beschleunigung des Gerichtsverfahrens. Sehr viele der geplanten Änderungen betreffen Unternehmer und sollen auf die zusätzliche Pflichten während des Gerichtsverfahrens auflegen.

Weiterlesen ...
Samstag, 20. Juli 2019
Hauptmenü
Anzeige

Der Boom auf dem Arbeitsmarkt zusammen mit den wachsenden Löhnen sollte auch 2018 fortgesetzt werden. Im neuesten ManpowerGroup Arbeitsmarktbarometer liegt der Netto-Beschäftigungsausblick für das erste Quartal 2018 bei 11%, was zugleich das beste Ergebnis seit 7 Jahren sei. 14% der von Manpower befragten Arbeitgeber rechnen mit Neueinstellungen, 7% mit Stellenabbau und 77% erwarten keine Veränderung ihrer Belegschaftszahlen.
Der Boom auf dem Arbeitsmarkt zusammen mit den wachsenden Löhnen sollte auch 2018 fortgesetzt werden. Im neuesten ManpowerGroup Arbeitsmarktbarometer liegt der Netto-Beschäftigungsausblick für das erste Quartal 2018 bei 11%, was zugleich das beste Ergebnis seit 7 Jahren sei. 14% der von Manpower befragten Arbeitgeber rechnen mit Neueinstellungen, 7% mit Stellenabbau und 77% erwarten keine Veränderung ihrer Belegschaftszahlen.

2017 wurden rund 266.000 neue Arbeitsplätze in Polen geschaffen. Auch die Lohnwachstumsdynamik war beeindruckend. 2018 könnte es ähnlich sein - schätzen Wirtschaftsexperten und Analytiker.

Die Auswertung der Arbeitsmarktdaten brachte ein überraschend positives Feedback. Die Daten, die vom Statistischen Hauptamt veröffentlicht wurden haben die Erwartungen der Analytiker bezüglich des Lohn- und Beschäftigungswachstum übertroffen. Das durchschnittliche Bruttogehalt wuchs im Dezember um 73% im Vergleich zum Vorjahr und die Beschäftigung um 4,6%. Beeindruckend - Unternehmen mit mindestens 10 Arbeitnehmern haben nur im letzten Kalendermonat knapp 12.000 neue Personen eingestellt. Das ist das beste Ergebnis für Dezember seit 1997.

Der Boom auf dem Arbeitsmarkt zusammen mit den wachsenden Löhnen sollte auch 2018 fortgesetzt werden. Im neuesten ManpowerGroup Arbeitsmarktbarometer liegt der Netto-Beschäftigungsausblick für das erste Quartal 2018 bei 11%, was zugleich das beste Ergebnis seit 7 Jahren sei. 14% der von Manpower befragten Arbeitgeber rechnen mit Neueinstellungen, 7% mit Stellenabbau und 77% erwarten keine Veränderung ihrer Belegschaftszahlen.

Die meisten Neueinstellungen werden im Handel erwartet (+22%) sowie im produzierenden Gewerbe (+19%) als auch im Hotel- und Gastgewerbe (+14%). erwartet. Am schwächsten soll die Beschäftigung in der Land- und Forstwirtschaft (+2%) sowie Energie und Versorgung
(+2%) steigen. Ein Rückgang wird von Manpower nur bei Finanzen, Immobilien und Geschäftsdienstleistungen erwartet (-2%).

Auch der bereits auf dem Arbeitsmarkt bestehende Lohndruck dürfte weiter zunehmen und dementsprechend sollten auch die Löhne weiter steigen. Laut Schätzungen von Work Service sollte heuer das Lohnwachstumstempo 6-7% erreichen. Noch optimistischer sind Analytiker der Bank BZ WBK, die sogar ein Lohnwachstum von 10% nicht ausschließen.

 

 

Quelle: ManpowerGroup / BZWBK

FB


Twiter


Youtube