1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Teilweise bewölkt

-1°C

Warszawa

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 95%

Wind: 16.09 km/h

  • 12 Dez 2018

    Überwiegend bewölkt 0°C -2°C

  • 13 Dez 2018

    Bewölkt 0°C -1°C

Bewölkt

1°C

Wroclaw

Bewölkt

Feuchtigkeit: 100%

Wind: 24.14 km/h

  • 12 Dez 2018

    Rain And Snow 1°C -4°C

  • 13 Dez 2018

    Bewölkt 0°C -4°C

Bewölkt

2°C

Poznan

Bewölkt

Feuchtigkeit: 99%

Wind: 19.31 km/h

  • 12 Dez 2018

    Überwiegend bewölkt 2°C 0°C

  • 13 Dez 2018

    Schneeschauer 0°C -1°C

Bewölkt

0°C

Kraków

Bewölkt

Feuchtigkeit: 96%

Wind: 14.48 km/h

  • 12 Dez 2018

    Bewölkt 1°C -3°C

  • 13 Dez 2018

    Bewölkt 0°C -3°C

Bewölkt

1°C

Opole

Bewölkt

Feuchtigkeit: 100%

Wind: 22.53 km/h

  • 12 Dez 2018

    Schneeschauer 0°C -4°C

  • 13 Dez 2018

    Bewölkt 0°C -4°C

Überwiegend bewölkt

1°C

Gdansk

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 90%

Wind: 17.70 km/h

  • 12 Dez 2018

    Überwiegend bewölkt 3°C 0°C

  • 13 Dez 2018

    Rain And Snow 1°C -1°C

Teilweise bewölkt

-3°C

Lublin

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 95%

Wind: 11.27 km/h

  • 12 Dez 2018

    Schneefall 0°C -3°C

  • 13 Dez 2018

    Schneefall 0°C -1°C

Zu Besuch in polnischen Venedig

Pałuki - eine Region Tausender Seen, alter Geschichten und Geheimnissen.

Weiterlesen ...
Mittwoch, 12. Dezember 2018
Hauptmenü
Anzeige
Anzeige

Experten der Weltbank schätzen das BIP-Wachstum für die kommenden Jahre immer besser ein. 2018 soll sich die polnische Wirtschaft mit einem Wachstumstempo von rund 4% entwickeln. Vor drei Monaten waren die Prognosen deutlich niedriger. 

Im Oktober wurde noch mit 3,6% für 2018 gerechnet, nun liegt die Einschätzung für heute im Bericht "Global Economic Prospects" bei 4%, also deutlich über dem durchschnittlichen globalen Wachstumstempo. Angehoben wurden auch die Prognosen für das kommende Jahr - 2019 soll die polnische Wirtschaft um 3,5% wachsen. Früher ist man von 3,4% ausgegangen.  

Die neuen, höheren Einschätzungen des polnischen Wachstums sind mit der guten Wirtschaftslage im Euroraum, was den polnischen Export fördert, zu erklären. Mitverantwortlich für die neu angesetzten Prognosen ist auch die konsumfördernde Arbeitslosigkeit auf einem Rekordtiefniveau und die steigenden Löhne.

Zwar werden die Prognosen angehoben, Wirtschaftsweise gehen jedoch davon aus, dass man künftig dieses Wachstumstempo nicht aufrechterhalten kann. Deswegen sollte in den kommenden Jahren eine leichte Verlangsamung spürbar werden. 

 

FB


Twiter


Youtube