1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Überwiegend bewölkt

-3°C

Warszawa

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 85%

Wind: 17.70 km/h

  • 18 Dez 2017

    Schneeschauer 1°C -3°C

  • 19 Dez 2017

    Bewölkt -1°C -3°C

Teilweise bewölkt

-3°C

Wroclaw

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 90%

Wind: 6.44 km/h

  • 18 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -3°C

  • 19 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 1°C -4°C

Überwiegend bewölkt

-2°C

Poznan

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 91%

Wind: 11.27 km/h

  • 18 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -4°C

  • 19 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -4°C

Überwiegend bewölkt

-2°C

Kraków

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 94%

Wind: 11.27 km/h

  • 18 Dez 2017

    Bewölkt 0°C -2°C

  • 19 Dez 2017

    Bewölkt -1°C -3°C

Überwiegend bewölkt

-2°C

Opole

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 89%

Wind: 6.44 km/h

  • 18 Dez 2017

    Bewölkt 0°C -3°C

  • 19 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -3°C

Überwiegend bewölkt

-2°C

Gdansk

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 92%

Wind: 6.44 km/h

  • 18 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -2°C

  • 19 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -2°C

Bewölkt

-1°C

Lublin

Bewölkt

Feuchtigkeit: 83%

Wind: 22.53 km/h

  • 18 Dez 2017

    Bewölkt 0°C -3°C

  • 19 Dez 2017

    Bewölkt -1°C -3°C

Arbeitsverträge in Polen

Viele ausländische Unternehmen entdecken den polnischen Markt für sich. Da die Mehrheit der Unternehmen ohne Arbeitskräfte nicht funktionieren kann, werden auch viele Arbeitsverträge abgeschlossen. In Polen wie in Deutschland herrscht grds. die Vertragsfreiheit, auch im Arbeitsrecht. Dies bedeutet aber nicht, dass ein Arbeitsvertrag frei gestaltet werden kann. Um keinen negativen Konsequenzen ausgesetzt zu werden, sollen die Arbeitgeber zumindest einige Aspekte beim Arbeitsvertragsabschluss beachten. 

Weiterlesen ...
Montag, 18. Dezember 2017
Hauptmenü

In der neuesten Auflage des Rankings, das von der Weltbank vorbereitet wird, büßte Polen drei Plätze ein und landete auf dem 27. Platz. Den Unternehmern geht es weiterhin in Neuseeland am besten.

Noch vor einem Jahr rangierte Polen auf dem 24. Platz unter 190 Ländern, die in der Auswertung der Weltbank miteinander verglichen wurden. Nun fiel man um drei Plätze zurück, vor allem deswegen, da man keine Reformen eingeführt hat, die die Schaffung neuer Arbeitsplätze, sowie das Investieren und den Wettkampf im Lande erleichtert würden - begründete die Weltbank.

Polen schnitt vor allem bei der Eintragung von Eigentum (38.), der Kreditvergabe (29.) und dem Insolvenzrecht (22.) gut ab. Viel Luft nach oben gibt es wiederum in Sachen Steuerzahlung (51.), Schutz von Mindestaktionären sowie Durchsetzbarkeit von Verträgen (55.). 

Polen hat zwar Plätze einbüßen müssen, jedoch insgesamt Schnitt man bei der Punktzahl ein wenig besser ab, denn 2017 waren es 77.12 Punkte und 2018 77.30 Punkte. Laut Carlos Pinerua von der Weltbank, hat sich Polen zwar gesteigert aber die anderen Länder ebenfalls. Trotzdem gehört Polen weiterhin beim Unternehmertum zur Weltspitze - so Pinerua.

Mit dem besten Unternehmerumfeld kann sich genauso wie im Vorjahr Neuseeland rühmen, gefolgt von Singapur und Dänemark. Deutschland landete auf dem 20. Platz. Österreich musste sich mit Platz 24 begnügen und die Schweiz rangiert in der Auswertung erst auf Platz 33.

Das Doing-Business-Ranking wird jährlich von der Weltbank publiziert. Der Schwerpunkt liegt auf den Geschäftsbedingungen. Für die Ausgabe 2018 wurde der Zeitraum zwischen Juli 2016 und Juni 2017 in 190 Ländern aus aller Welt untersucht. 119 von ihnen haben insgesamt 264 Reformen durchgesetzt, die das Unternehmertum fördern. 

 

FB


Twiter


Youtube