1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Überwiegend bewölkt

-3°C

Warszawa

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 85%

Wind: 17.70 km/h

  • 18 Dez 2017

    Schneeschauer 1°C -3°C

  • 19 Dez 2017

    Bewölkt -1°C -3°C

Teilweise bewölkt

-3°C

Wroclaw

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 90%

Wind: 6.44 km/h

  • 18 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -3°C

  • 19 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 1°C -4°C

Überwiegend bewölkt

-2°C

Poznan

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 91%

Wind: 11.27 km/h

  • 18 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -4°C

  • 19 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -4°C

Überwiegend bewölkt

-2°C

Kraków

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 94%

Wind: 11.27 km/h

  • 18 Dez 2017

    Bewölkt 0°C -2°C

  • 19 Dez 2017

    Bewölkt -1°C -3°C

Überwiegend bewölkt

-2°C

Opole

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 89%

Wind: 6.44 km/h

  • 18 Dez 2017

    Bewölkt 0°C -3°C

  • 19 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -3°C

Überwiegend bewölkt

-2°C

Gdansk

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 92%

Wind: 6.44 km/h

  • 18 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -2°C

  • 19 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -2°C

Bewölkt

-1°C

Lublin

Bewölkt

Feuchtigkeit: 83%

Wind: 22.53 km/h

  • 18 Dez 2017

    Bewölkt 0°C -3°C

  • 19 Dez 2017

    Bewölkt -1°C -3°C

Arbeitsverträge in Polen

Viele ausländische Unternehmen entdecken den polnischen Markt für sich. Da die Mehrheit der Unternehmen ohne Arbeitskräfte nicht funktionieren kann, werden auch viele Arbeitsverträge abgeschlossen. In Polen wie in Deutschland herrscht grds. die Vertragsfreiheit, auch im Arbeitsrecht. Dies bedeutet aber nicht, dass ein Arbeitsvertrag frei gestaltet werden kann. Um keinen negativen Konsequenzen ausgesetzt zu werden, sollen die Arbeitgeber zumindest einige Aspekte beim Arbeitsvertragsabschluss beachten. 

Weiterlesen ...
Montag, 18. Dezember 2017
Hauptmenü

Knapp 40 Kilometer westlich von Warschau soll ein neues Drehkreuz für den Luftverkehr entstehen - informierte die Regierung nach der Kabinettssitzung.

Die polnische Regierung ist der Meinung, dass für den Bau des neuen Großflughafens, der Ort Stanisławów in der Gemeinde Baranów, rund 40 Kilometer von der Hauptstadt entfernt, geeignet sei. Dies teilte man am Dienstag (19.09) nach der Kabinettssitzung mit.

Von dem neuen Airport erhofft sich die polnische Regierung sehr viel. Jährlich sollen den Flughafen bis zu 50 Millionen Passagiere nutzen können. Nach Aussagen der Politiker soll der Solidarnosc-Flughafen ein Luftfahrt-Drehkreuz zwischen Deutschland und Russland, sowie zwischen Nord und Südeuropa werden. 

Bereits als die ersten Überlegungen und Pläne in die Öffentlichkeit durchgedrungen sind, hagelte es an Kritik, denn Experten gehen davon aus, dass der Bau des Superairports nicht ohne Einfluss auf andere Flughafen an der Weichsel bleiben wird. Treffen wird es vor allem den Chopin-Flughafen in Warschau, der nur knapp 50 Kilometer weiter von dem neuen Pendant gelegen ist. 

Diese Woche soll der Regierungsbeauftragte einen Beschlussentwurf vorstellen. Die Bauarbeiten könnten in 5 Jahren beginnen und in 10 Jahren will man bereits erste Passagiere in die Luft schicken.

Quelle: wprost.pl

FB


Twiter


Youtube