1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Bewölkt

6°C

Warszawa

Bewölkt

Feuchtigkeit: 91%

Wind: 17.70 km/h

  • 24 Okt 2017

    Bewölkt 7°C 3°C

  • 25 Okt 2017

    vereinzelte Schauer 12°C 3°C

Bewölkt

8°C

Wroclaw

Bewölkt

Feuchtigkeit: 89%

Wind: 11.27 km/h

  • 24 Okt 2017

    Bewölkt 11°C 7°C

  • 25 Okt 2017

    Schauer 15°C 8°C

Schauer

9°C

Poznan

Schauer

Feuchtigkeit: 93%

Wind: 6.44 km/h

  • 24 Okt 2017

    Bewölkt 12°C 6°C

  • 25 Okt 2017

    Schauer 14°C 7°C

Schauer

7°C

Kraków

Schauer

Feuchtigkeit: 92%

Wind: 17.70 km/h

  • 24 Okt 2017

    Schauer 7°C 5°C

  • 25 Okt 2017

    Bewölkt 11°C 3°C

Bewölkt

8°C

Opole

Bewölkt

Feuchtigkeit: 88%

Wind: 22.53 km/h

  • 24 Okt 2017

    Bewölkt 10°C 6°C

  • 25 Okt 2017

    vereinzelte Schauer 12°C 5°C

Bewölkt

6°C

Gdansk

Bewölkt

Feuchtigkeit: 96%

Wind: 28.97 km/h

  • 24 Okt 2017

    Bewölkt 9°C 4°C

  • 25 Okt 2017

    Schauer 12°C 5°C

vereinzelte Schauer

3°C

Lublin

vereinzelte Schauer

Feuchtigkeit: 95%

Wind: 28.97 km/h

  • 24 Okt 2017

    vereinzelte Schauer 6°C 2°C

  • 25 Okt 2017

    Rain 7°C 2°C

Der goldene Oktober in Polen

Das wunderschöne Farbenspiel und die Natur in ihrer vollen Pracht kann man besonders gut im Herbst bewundern. 

Weiterlesen ...
Dienstag, 24. Oktober 2017
Hauptmenü

Laut der Ratingagentur ist die Unabhängigkeit der Gerichte in Gefahr, was das Korruptionsrisiko erhöht und sich auch im Investitionsniveau widerspiegeln könnte.

Auch das Tauziehen zwischen Polen und der EU könnte Einfluss auf die Investitionen nehmen - warnt Moody’s. 

“Wir erwarten, dass die Reform und der bestehende Streit mit der EU negative Folgen für das polnische Kreditrisiko mit sich tragen werden, weil das immer schlechter werdende politische Umfeld für Misstrauen bei Investoren sorgt, was potenziell Einfluss auf das Wirtschaftswachstum nehmen kann. Zusätzlich bringt der steigende politische Einfluss auf die Justiz in Polen die Förderung der Korruption mit sich, die Einfluss auf die Investitionsattraktivität Polens nehmen kann.” Die neuen Gesetzentwürfe zur Justizreform, die der polnische Präsident vorschlagen will, sollen laut Moody’s sehr nahe der abgelehnten sein. 

In der Aussendung wendet sich die Agentur auch dem Vertragsverletzungsverfahren zu, welches die EU gegen Polen eingeleitet hat. Analytiker von Moody’s erwarten zwar keine Sanktionen gegen Warschau, da diese Einstimmigkeit unter den Mitgliedsländern bedingen, aber “das Verfahren kann die Investitionen in Polen einschränken” - schätzt die Ratingagentur, die auch die Gefahr der Eskalation des Konfliktes mit der EU sieht, unter anderem auch wegen der Flüchtlingsaufnahme, die Polen bekanntlich verweigert.

FB


Twiter


Youtube