Wissenswertes über den Polnischen Unabhängigkeitstag

Am 11. November feiert man in Polen den Unabhängigkeitstag. Dies ist ein Nationalfeiertag zum Anlass der Wiedererlangung der Unabhängigkeit durch Polen nach 123 Jahren Teilung.

Weiterlesen ...
  1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
stark bevölkt

0.63°C

Warszawa

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: ESEbei7.2 M/S
leichter Nebel

2.7°C

Wroclaw

leichter Nebel
Luftfeuchtigkeit: 86%
Wind: ESEbei3.09 M/S
leichter Nebel

2.35°C

Poznan

leichter Nebel
Luftfeuchtigkeit: 95%
Wind: Ebei5.66 M/S
leichter Nebel

1.8°C

Krakow

leichter Nebel
Luftfeuchtigkeit: 94%
Wind: NEbei4.63 M/S
bevölkt

4.7°C

Opole

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 75%
Wind: SEbei3.32 M/S
leichter Nebel

0.51°C

Gdansk

leichter Nebel
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: Ebei4.12 M/S
stark bevölkt

0.43°C

Lublin

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 94%
Wind: SEbei6.69 M/S
Sonntag, 04. Dezember 2022
Hauptmenü

Foto: Ministerstwo Kultury i Dziedzictwa Narodowego/Facebook
Foto: Ministerstwo Kultury i Dziedzictwa Narodowego/Facebook

Nach einer mehrjährigen Pause ist das im Kultur- und Wissenschaftspalast (pol. Pałac Kultury i Nauki) in Warschau/Warszawa untergebrachte Technikmuseum wieder für Besucher geöffnet. 

Das größte technische Museum Polens, das 1955 seinen Betrieb aufnahm, hatte seit Jahren mit finanziellen Problemen zu kämpfen. Im Jahr 2016 kündigte die Verwaltung des Palastes für Kultur und Wissenschaft in Warschau/Warszawa den Mietvertrag – der Grund waren die Schulden der Einrichtung. Ende 2016 forderte der Vorstand das Museum auf, die genutzten Räumlichkeiten zu verlassen.

“Vor mehr als fünf Jahren erhielt das Kulturministerium die Information, dass das von den Polen geliebte Technikmuseum im Kulturpalast in Gefahr ist, sich in einer Krise befindet und geschlossen werden muss, weil der Betreiber nicht in der Lage ist, es weiter zu unterhalten. Damals gab es in unserem Ministerium keinen Zweifel daran, dass der Minister für das nationale Erbe dafür verantwortlich war, dass diese Einrichtung nicht unterging” – sagte der Leiter des Ministeriums für Kultur und nationales Erbe, Piotr Gliński.

 Die neuen Dauerausstellungen des Technischen Nationalmuseums sind „Geschichte des Verkehrs – zu Wasser, zu Lande und in der Luft“ sowie „Geschichte des Computers – es zählt!“. Der erste stellt die Entwicklung der Verkehrsmittel dar – vom Rad bis zum Flugzeug. 

Die zweite Ausstellung zeigt die ursprünglich einfachen Werkzeuge, z. B. den Abakus, die ersten Rechenmaschinen, aber auch Karussellspeicher für Computer, analoge Transistoranalysemaschinen, Computertransistoren und Personal Computer.

Quelle: tvn24

 

FB


Twiter


Youtube