Ist Polen in der NATO?

Zum Nordatlantischen Bündnis NATO gehören 30 Länder. Doch viele Fragen sich derzeit, ist Polen auch eines der Mitglieder?

Weiterlesen ...
  1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
aufgelockerte Wolken

13.57°C

Warszawa

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 66%
Wind: NNWbei7.2 M/S
bevölkt

18.46°C

Wroclaw

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 47%
Wind: NNWbei6.69 M/S
bevölkt

16.78°C

Poznan

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 57%
Wind: NNWbei5.14 M/S
aufgelockerte Wolken

16.09°C

Krakow

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 54%
Wind: NWbei4.12 M/S
aufgelockerte Wolken

16.72°C

Opole

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 51%
Wind: NWbei5.54 M/S
aufgelockerte Wolken

13.84°C

Gdansk

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 62%
Wind: NNWbei7.2 M/S
bevölkt

13.96°C

Lublin

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 64%
Wind: NWbei4.12 M/S
Sonntag, 22. Mai 2022
Hauptmenü
Anzeige

Foto: energylandia/Instagram
Foto: energylandia/Instagram

Wer nach dem 01. April 2022 die Gemeinde Zator und somit auch den Freizeitpark Energylandia für länger als einen Tag besucht wird, muss eine zusätzliche Gebühr zahlen.

Energylandia ist der größte Freizeitpark Polens. Jährlich zieht er riesige Touristenmengen an. Letztes Jahr haben den Park über 1,8 Millionen Menschen besucht. Zusätzlich befindet sich in der Nähe ein zweiter Freizeitpark mit beweglichen Dinosauriern, riesigen Insekten und klassischem Lunapark. Es ist das bekannte Zatorland. Dank diesen Attraktionen besuchen zahlreiche Touristen die Gemeinde Zator, in der 150 Übernachtungsmöglichkeiten registriert sind.

 

Der Menschenansturm bringt jedoch auch negative Folgen mit sich. Vor allem gibt es überall zusätzlichen Müll. Außerdem sind damit Ausgaben für die Infrastruktur verbunden, genauer gesagt für die Beleuchtung und Verschönerung des Stadtzentrums. Aufgrund der steigender Kosten beschloss die Gemeinde eine zusätzliche Gebühr für Touristen einzuführen. Wer für länger als einen Tag in einem der acht Dörfer der Gemeinde bleibt, muss ab dem 01. April 2 Zloty pro Tag und pro Person bezahlen. Anhand dessen soll dieses Jahr zusätzliche 200 000 Zloty in die Gemeindekasse fließen. 

 

FB


Twiter


Youtube