Diese polnischen Gerichte muss man probiert haben!

Bei Urlaubsreisen geht es nicht nur darum, interessante Orte zu entdecken, sondern auch darum, ganz neue Geschmacksrichtungen kennenzulernen. Wenn man einen neuen Ort besucht, ist es empfehlenswert, lokale Restaurants zu besuchen und traditionelle Gerichte zu bestellen. In Polen gibt es einige interessante Gerichte, die man unbedingt probieren muss.

Weiterlesen ...
  1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
aufgelockerte Wolken

19.91°C

Warszawa

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 92%
Wind: WNWbei6.69 M/S
aufgelockerte Wolken

16.54°C

Wroclaw

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 85%
Wind: WNWbei4.63 M/S
bevölkt

16.4°C

Poznan

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 60%
Wind: WNWbei4.12 M/S
stark bevölkt

17.27°C

Krakow

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 90%
Wind: Wbei4.12 M/S
stark bevölkt

15.61°C

Opole

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 92%
Wind: WNWbei4.64 M/S
leichter Regen

16.39°C

Gdansk

leichter Regen
Luftfeuchtigkeit: 89%
Wind: Wbei8.23 M/S
klarer Himmel

23.76°C

Lublin

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 72%
Wind: 1.03 M/S
Samstag, 02. Juli 2022
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Screenshot/Facebook
Foto: Screenshot/Facebook

Zwei Pferde sind dem Kutscher auf dem Weg zum Meerauge entlaufen. Um nicht von den galoppierenden Tieren überrumpelt zu werden, mussten Wanderer in Schneeverwehungen springen.

Zu dem gefährlichen Vorfall kam es am 27. Dezember auf der Włosienica-Alm, ungefähr 1,5 km unterhalb des Meerauges. Ungefähr mittags sind die zwei Pferde zusammen mit einem Schlitten dem Kutscher entflohen. Sie rannten in Richtung des Meerauges, wo viele Touristen gerade wanderten. Die Menschen mussten den Tieren schnell aus dem Weg gehen, damit sie nicht überrannt werden. Viele sprangen in Schneeverwehungen, was sie wahrscheinlich vor einem Zusammenprall mit den Pferden rettete. 

Zum Glück ist niemanden etwas passiert. Die Tiere wurden von einem Tierarzt gründlich untersucht. Wahrscheinlich hat sie ein greller Schlitten von einem der Touristen aufgescheucht. 

  

Quelle: radiozet

 

FB


Twiter


Youtube