1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
klarer Himmel

11.25°C

Warszawa

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 65%
Wind: NEbei0.45 M/S
bevölkt

10.7°C

Wroclaw

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 65%
Wind: WNWbei3.58 M/S
aufgelockerte Wolken

8.76°C

Poznan

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 62%
Wind: WSWbei4.47 M/S
klarer Himmel

11.31°C

Krakow

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 55%
Wind: WNWbei0.45 M/S
klarer Himmel

11.12°C

Opole

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 59%
Wind: WSWbei8.26 M/S
shower Rain

7.6°C

Gdansk

shower Rain
Luftfeuchtigkeit: 94%
Wind: Wbei11.32 M/S
klarer Himmel

10.69°C

Lublin

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 66%
Wind: SWbei6.17 M/S

“Squid Game“-Turnier in Polen

“Squid Game“ ist derzeit die beliebteste Serie auf Netflix. Viele Fans fragen sich, wie das wäre, an solchen Spielen teilzunehmen. Das kann nächstes Jahr jeder herausfinden, denn in Polen wird das “Squid Fame“-Turnier stattfinden.

Weiterlesen ...
Freitag, 22. Oktober 2021
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Screenshot/Facebook gdansk.pl
Foto: Screenshot/Facebook gdansk.pl

Auf dem Łostowicki Friedhof fährt ein kleiner Bus, doch drinnen sitzt kein Busfahrer. Spukt es hier etwa?

Im ersten Moment kann man einen Schock bekommen, wenn man den kleinen Bus auf dem Łostowicki Friedhof sieht, der aber von niemandem gelenkt wird. Was steckt dahinter? Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen selbstständigen Bus, welcher keinen Fahrer benötigt. Derzeit wird getestet, wie gut sich das Fahrzeug schlägt. Der Bus fährt jeden Tag 5 Stunden lang über den Friedhof. Da er aber elektrisch ist, muss er einmal am Tag wieder geladen werden.

Der Bus ist vor allem für ältere Personen gedacht. Da er eine Route eingespeichert hat, welche 1100 Meter lang ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Senioren auf diesem Weg nicht nur schneller, aber vor allem einfacher zum Grab gelangen, welches sie besuchen möchten. In das Fahrzeug passen 8 Personen hinein.

Der Test mit dem Bus wird 30 Tage dauern. In den ersten Tagen fuhr ein Betreiber im Fahrzeug mit, doch damit ist nun Schluss. Jetzt wird er aus der Ferne die Busfahrten beobachten. 

 

 

FB


Twiter


Youtube