Wissenswertes über den Polnischen Unabhängigkeitstag

Am 11. November feiert man in Polen den Unabhängigkeitstag. Dies ist ein Nationalfeiertag zum Anlass der Wiedererlangung der Unabhängigkeit durch Polen nach 123 Jahren Teilung.

Weiterlesen ...
  1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
stark bevölkt

0.63°C

Warszawa

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: ESEbei7.2 M/S
leichter Nebel

2.7°C

Wroclaw

leichter Nebel
Luftfeuchtigkeit: 86%
Wind: ESEbei3.09 M/S
leichter Nebel

2.35°C

Poznan

leichter Nebel
Luftfeuchtigkeit: 95%
Wind: Ebei5.66 M/S
leichter Nebel

1.8°C

Krakow

leichter Nebel
Luftfeuchtigkeit: 94%
Wind: NEbei4.63 M/S
bevölkt

4.7°C

Opole

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 75%
Wind: SEbei3.32 M/S
leichter Nebel

0.51°C

Gdansk

leichter Nebel
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: Ebei4.12 M/S
stark bevölkt

0.43°C

Lublin

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 94%
Wind: SEbei6.69 M/S
Sonntag, 04. Dezember 2022
Hauptmenü

Foto: Pressematerialien/Zoo Wrocław
Foto: Pressematerialien/Zoo Wrocław

Es ist der erste Nachwuchs dieser Tierart außerhalb von Australien. Die vom Aussterben bedrohten Rochen vermehrten sich zum ersten Mal erfolgreich im Breslauer Zoo.

Die Mitarbeiter machten große Augen, als sie während ihrer Morgenrunde bei den Rochen ein neues Mitglied sahen. Schnell stellte sich heraus, dass es sich um einen Peitschenschwanzrochen handelt. Doch das ist nicht die einzige Überraschung. Ein Taucher fand noch 3 weitere Rochenbabys. Für den Zoo ist das ein ganz besonderes Erlebnis, denn man hat 6 Jahre auf Nachwuchs gewartet.

Die kleinen Rochen wurden in ein kleineres Becken gebracht. Dort sind sie sicherer und die Pfleger können kontrollieren, ob sie sich gut entwickeln. Bis jetzt läuft alles perfekt. Bis Besucher den Nachwuchs sehen werden, dauert es noch, denn die Rochen müssen größer und selbstständiger werden, damit sie mit anderen Rochen oder Haien zurechtkommen.

Eigentlich leben die Peitschenschwanzrochen im Pazifik. Erwachsene Rochen wiegen bis zu 150 kg und ihr Durchmesser beträgt bis zu 3 Metern. Aufgrund ihrer großen Masse sowie Umwelt- und Ernährungsanforderungen ist es schwierig, sie in geschlossenen Zuchten zu behalten. Deswegen kommen sie nur selten in Zoos vor. In Europa gibt es nur 3 Tiergärten, welche diese Tiere haben, doch nur in Breslau/Wrocław ist auch Nachwuchs auf die Welt gekommen. 

 

 

FB


Twiter


Youtube