1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
leicht bevölkt

9.65°C

Warszawa

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 88%
Wind: NNWbei0.45 M/S
klarer Himmel

11.06°C

Wroclaw

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 96%
Wind: Wbei2.06 M/S
aufgelockerte Wolken

11°C

Poznan

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: SWbei2.06 M/S
stark bevölkt

9.34°C

Krakow

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 94%
Wind: WSWbei2.06 M/S
stark bevölkt

8.58°C

Opole

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 86%
Wind: Wbei2.4 M/S
leicht bevölkt

10.87°C

Gdansk

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: WSWbei4.12 M/S
leicht bevölkt

8.09°C

Lublin

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 100%
Wind: Wbei3.09 M/S

Ein Stück Ägypten in Polen - die bekanntesten Pyramiden an der Weichsel

 

 

Die riesigen Pyramiden aus Ägypten kennt jeder. Doch kaum einer weiß, dass auch in Polen solche Bauwerke  zu finden sind. Manche sind sogar älter als die weltbekannten Sehenswürdigkeiten. 

Weiterlesen ...
Donnerstag, 23. September 2021
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Twitter / IMGW
Foto: Twitter / IMGW

Zuletzt bildete sich über der polnischen Ostseeküste wieder einmal eine Wasserhose. Die Wetterbedingungen waren nämlich in letzter Zeit fast perfekt dafür. 

Unter dem Stichwort “Wasserhose” versteht man jene Tornados, welche mit dem Wasser verbunden sind und oberhalb seiner Oberfläche auftreten. Vor denen braucht man sich jedoch nicht zu fürchten, da sie in der Regel harmlos sind. 

Sie treten im Herbst und sogar in der zweiten Hälfte des Sommers auf. Das beschriebene Phänomen entsteht aufgrund des Temperaturunterschiedes zwischen dem Meer und der umgebenden Luft.

Die Temperatur des Wassers ist wärmer als die der einströmenden Luft, weshalb sich aufsteigende Strömungen bilden, und wenn dann noch optimale Bedingungen für diesen Prozess gegeben sind, kann eine Wasserhose entstehen. Das besagte Ereignis konnte in Dievenow/Dziwnów und Misdroy/Międzyzdroje beobachtet werden. 

Die Tatsache, dass es in den kommenden Tagen kälter werden soll, bedeutet, dass es auch mehr Wasserhosen geben kann. Dies ist jedoch nichts Neues, da solche Phänomene bereits vor zwei Wochen in Ostpommern beobachtet wurden. 

Die Gegend um Leba/Łeba, Großendorf/Władysławowo und die Halbinsel Hela/Hel sind die Gebiet, in denen sie am häufigsten vorkamen.

 

 

 

 

FB


Twiter


Youtube