1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
leichter Schneefall

-4.37°C

Warszawa

leichter Schneefall
Luftfeuchtigkeit: 87%
Wind: Wbei0.45 M/S
stark bevölkt

-2.67°C

Wroclaw

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 90%
Wind: NWbei1.34 M/S
stark bevölkt

-2.73°C

Poznan

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 71%
Wind: Ebei0.89 M/S
stark bevölkt

-2.97°C

Krakow

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 86%
Wind: ENEbei4.63 M/S
stark bevölkt

-2.73°C

Opole

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: ESEbei3.23 M/S
klarer Himmel

-7.74°C

Gdansk

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 75%
Wind: ESEbei2.06 M/S
stark bevölkt

-5.4°C

Lublin

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 95%
Wind: Ebei4.12 M/S

Wie wird der Nikolaustag in Polen gefeiert?

Auf den 6. Dezember warten die Kinder mit großer Vorfreude. Wieso? An dem Tag besucht sie der geliebte Nikolaus!

Weiterlesen ...
Donnerstag, 09. Dezember 2021
Hauptmenü
Anzeige

Nutzung für redaktionelle Zwecke frei bei Angabe des Copyrights. Ein Belegexemplar wird erbeten.   Die Wanderdünen von Łeba gehören zu dem Highlights an Polens Küste.  Foto: Klaus Klöppel
Nutzung für redaktionelle Zwecke frei bei Angabe des Copyrights. Ein Belegexemplar wird erbeten. Die Wanderdünen von Łeba gehören zu dem Highlights an Polens Küste. Foto: Klaus Klöppel

In Polen können Hotels ab dem 8. Mai wieder öffnen. Das ist Teil einer umfangreichen Öffnungsstrategie, die von der polnischen Regierung jetzt vorgestellt wurde. Stufenweise soll danach das öffentliche Leben nach dem jüngsten Lockdown wieder hochgefahren werden. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen war zuletzt deutlich zurückgegangen.

Bereits ab 1. Mai sollen nach dem Plan der Regierung landesweit die Sportanlagen im Freien wieder geöffnet werden, ab dem 4. Mai dürfen neben Shoppingcentern auch Kunstgalerien und Museen unter Beachtung strenger Hygieneauflagen wieder Gäste empfangen. Zudem soll dann in den ersten bis dritten Klassen der Schulen wieder der Präsenzunterricht beginnen.

Hotels werden am 8. Mai folgen. Sie dürfen zunächst nur bis zu 50 Prozent ihrer Kapazitäten nutzen, auch Restaurants und Wellnessbereiche müssen anfangs noch geschlossen bleiben. Eine Woche später sollen weitere Schritte erfolgen, vorausgesetzt, dass sich die Zahl der Neuinfektionen bis dahin unter einem Wert von täglich 15 pro 100.000 Einwohner bewegt. Dann soll wieder eine Außengastronomie möglich sein, auch Kinos und Theater dürften im Freien starten.

Außerdem könnten bei sportlichen Wettkämpfen im Freien wieder bis zu 25 Prozent der möglichen Zuschauerplätze besetzt werden. Das macht auch den Fußballfans im Lande Hoffnung, dass das Finale der Fußball Europa League am 26. Mai in der Bernstein-Arena von Gdańsk (Danzig) vor Zuschauern stattfinden kann.

Bei einer weiter positiven Entwicklung der Inzidenzzahlen dürfen ab 29. Mai auch wieder bis zu 50 Prozent der Plätze in den Restaurants belegt werden. Auch Kinos und Theater, Indoor-Sportananlage und Schwimmbäder können dann wieder mit bis zu 50 Prozent der Besucher starten.

Nachdem in Polen am 1. April mit rund 35.000 Neuinfektionen an einem Tag ein Höchststand erreicht wurde, ist die Zahl seitdem stetig zurückgegangen. Zuletzt wurden durchschnittlich rund 8.000 neue Fälle pro Tag registriert. Das entspricht einer ähnlichen Inzidenz wie in Deutschland. Auch die Impfkampagne entwickelt sich im Nachbarland gut. Mehr als zehn Millionen Impfdosen wurden dort bereits verabreicht.

 „Ich hoffe, dass sich die Corona-Zahlen weiter so entwickeln, dass bald auch wieder touristische Reisen aus Deutschland nach Polen problemlos möglich sind“, betont Konrad Guldon, der Leiter des Polnischen Fremdenverkehrsamts in Berlin. Für Reisende aus Deutschland und anderen EU-Staaten, die ein aktuelles negatives COVID-Testergebnis vorweisen können oder vollständig mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff geimpft sind, entfällt bei der Einreise nach Polen die sonst erforderliche zehntägige Quarantäne. Allerdings besteht bei der Rückreise aus Polen nach Deutschland die Pflicht zur Quarantäne. Aufgrund der hohen Zahlen der vergangenen Wochen wird Polen derzeit vom Robert-Koch-Institut noch als Hochinzidenzgebiet eingestuft.

Informationen zu Reisen nach Polen beim Polnischen Fremdenverkehrsamt, www.polen.travel

FB


Twiter


Youtube